Home » Claus Jacobs – „Event in meinem Lieblingshotel“

Claus Jacobs – „Event in meinem Lieblingshotel“

Am 17. und 18. November veranstalten das Claus Jacobs Network und die Fachzeitschrift hotelbau im Park Hyatt Vienna das Top-Event „Hoteltrends – Stars der Stadt Wien & International“. Initiator Claus Jacobs spricht über seine Erwartungen.

Park Hyatt Wien

Bild: Signa

Herr Jacobs, wie kamen Sie dazu Hotelevents zu veranstalten und was haben Sie vorher gemacht?

Originär bin ich Kaffeekaufmann wie mein Vater, bin also groß geworden in der Gastronomie und Hotellerie. Ich habe lange Zeit ein eigenes Kaufhaus für Großküchentechnik geführt, dabei noch intensivere Kontakte in die Hospitality-Branche aufgebaut und konzentriere mich nunmehr seit rund zehn Jahren ausschließlich auf die Organisation von Top-Events für diese Zielgruppe. Mein Talent, wenn ich so sagen darf, besteht darin, Leute zusammenzubringen mit dem Ziel Geschäftsbeziehungen anzubahnen. Über die Jahre ist es mir dabei gelungen, ein hochkarätiges Netzwerk aus Investoren, Betreibern, Projektentwicklern Architekten, Beratern und Ausrüstern aufzubauen.

Martin Gräber und Claus Jacobs beim Interview-Termin

Wie ging es los mit den Events?

Meine ersten beiden Veranstaltungen habe ich 2006 mit Matteo Thun im Vigilius Mountain Resort in Südtirol gemacht, die erste Veranstaltung in Deutschland war dann gemeinsam mit JOI-Design im Le Méridien in Hamburg. Heute liegen wir bei fünf bis sechs Großevents im Jahr mit zusammen rund 1.200 Teilnehmern.

Was ist die Philosophie hinter ihren Events, was unterscheidet Sie von anderen Veranstaltern?

Ich habe einen sehr hohen Anspruch: Immer eine Top-Location und Top-Speaker. Dazu sprechen wir gezielt Persönlichkeiten auf Entscheiderebene an. Das geschieht über mein Netzwerk. Für jede Veranstaltung gibt es aus jedem Segment meines Netzwerks Paten, die dann wieder ihre Kunden, Kontakte und Geschäftspartner für das Event begeistern. Dadurch kommen immer neue interessante Persönlichkeiten hinzu.

Welche Erwartung haben Sie an unsere gemeinsame Veranstaltung in Wien?

Zum einen freue ich mich sehr, dass wir vor einem Jahr diese Kooperation mit Ihrer Fachzeitschrift hotelbau geschlossen haben. Die bisherigen Buchungszahlen zeigen, dass das eine gute Entscheidung war. Zum anderen bin ich begeistert vom Veranstaltungsort, dem Park Hyatt in Wien, und von unserer Referentenliste.

Auf was freuen Sie sich ganz besonders?

Herausragend wird bestimmt die Kombination aus dem „The Cooking Network“ am Nachmittag des ersten Veranstaltungstags mit den begleitenden Vorträgen unserer Gäste.

Bild: Signa

Bild: Signa

Was kann man sich unter „The Cooking Network“-vorstellen?

Dieses Format, das ich mir habe markenrechtlich schützen lassen, ist eine andere Form des Networkings. Wir beteiligen uns beim Kochen oder schauen zu, diskutieren miteinander, wechseln an verschiedene Stationen und kommen so in intensiven persönlichen Kontakt untereinander.

Können Sie schon etwas über die Abendveranstaltung bei Artemide sagen?

Der Showroom von Artemide mit seinem sehr modernen Ambiente setzt einen gewissen Kontraktpunkt zum Hyatt. Wir sind also, wenn man so will, zu Gast in zwei Welten. Auch beim Abendevent steht das Networking natürlich im Vordergrund. Zuviel will ich allerdings noch nicht verraten?

Welches ist denn ihr persönliches Lieblingshotel?

Hoteltrends

Hier geht’s zu der Veranstaltung

Definitiv das Park Hyatt in Wien. Deshalb freue ich mich besonders, unser erstes gemeinsames Event dort zu veranstalten.

Martin Gräber
Die Referenten:
Colin Finnegan, Architekt Park Hyatt Vienna
Michaela Reitterer, österr. Hoteliervereinigung ÖHV
Daniel Steinbichler, Weframe AG
Hans-Peter Hermann, Invesco
Ascan Kókai, NH Hoteles
Marco Nussbaum, prizeotels
Dr. Clemens Engelhardt, Trusberg LLP
Dr. Peter Ebertz, Art Invest
Martin Löcker, UBM
Dr. Wolfgang Sittel, Asklepios
Renan Gökyay, Nurus
Stephan Ferenczy, BEHF Corporate Architects
Dietmar Ploberger, Signa,
Claudio Carbone, Interior Designer
Gabriel Kacervsky, Interior Designer
Cord Glantz, Geplan Design
Micky Rosen, Roomers
Alex Urseanu, Roomers
Christoph Hoffmann, 25hours
Matthias Niemeyer, Adina
Daniel Schneider, Monoplan
Philip Wohlfarth, Monoplan
Michael Struck, Ruby Hotels
Corinna Kretschmar-Joehnk, JOI- Design
Peter Joehnk, JOI-Design

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close