hotelbau Jahrestagung 2019

Projekte (Rosewood München, Radisson Red Wien, Werksviertel München, Barefoot Hotels), Diskussionen (Projektentwicklung, E-Mobility, Longstay), Führungen (Andaz, Werksviertel), Networking-Event im Seehaus im Englischen Garten.
zur Anmeldung >>
Programm als PDF:

AGENDA hotelbau-Jahrestagung 2019

Montag, 27. Mai 2019
10.00 Uhr
Check In
10.30 Uhr
Begrüßung, Redaktion „hotelbau“
11.00 Uhr
Projektvorstellung
Rosewood München – neuer Luxus in der Münchner Innenstadt
Martina Maly-Gärtner, Chief Operating Officer, Arabella Hospitality SE
The Lovelace ist raus aus der ehemaligen Königlichen Filialbank, Rosewood zieht ein. Die amerikanische Luxusmarke setzt zum Sprung über den Großen Teich an und eröffnet 2023 in der Kardinal-Faulhaber-Straße hinter dem Bayrischen Hof in München ihr erstes Hotel in Deutschland. Martina Maly-Gärtner, die das Prestigeprojekt auf Bauherrenseite betreut, stellt die Umbaupläne vor.
Martina Maly-Gärtner
Martina Maly-Gärtner
11.30 Uhr
Kaffeepause
12.00 Uhr
Projektvorstellung
Radisson Red Wien – Premiere im deutschsprachigen Raum
Robert van der Graaf, Senior Director of Business Development, Radisson Hotel Group
Mit dem Radisson RED Vienna, das im Jahr 2021 eröffnen soll, bekommt auch der deutschsprachige Raum ein Hotel der flippigen Lifestyle-Marke. Bisher gibt es weltweit erst sechs Radisson RED Hotels, zwei davon in Europa (Glasgow und Brüssel). Mit dem Haus in Wien will die Hotelgruppe ein Leuchtturmprojekt etablieren, als Beispiel für weitere (Franchise-)Projekte.
Robert van der Graaf
Robert van der Graaf
12.30 Uhr
Projektvorstellung
Werksviertel München – Von der Knödelfabrik zum Kreativbezirk,
Johannes Ernst, geschäftsführender Gesellschafter, Steidle Architekten
Ein Adina, ein Wombat’s, ein Gambino, ein Moxy, ein Residence Inn und ein Riesenrad, das höher ist als das Wiener – das alles und noch viel mehr kommt auf das Werksviertel am Münchener Ostbahnhof, dem früheren Kunstpark Ost auf dem ursprünglich Pfanni seine Knödel produzierte. 39 Hektar umfasst das gesamte Entwicklungsgebiet des Werksviertels, für das Steidle Architekten die städtebauliche Rahmenplanung erstellt sowie die Gebäude Werk 3 (gewerbliche Mischnutzung) und Werk 4 (Wombat’s, Adina, Kletterhalle) geplant haben.
Johannes Ernst
Johannes Ernst
13.00 Uhr
Mittagspause
14.30 Uhr
Gegenwärtige Herausforderungen in der Projektentwicklung
Der Expansionsdrang der großen Hotelgesellschaften ist ungebrochen, attraktive Grundstücke für Hotelentwicklungen zu finden, wird jedoch immer schwieriger. Zudem steigen die Baupreise und auch der Fachkräftemangel bei den Zuliefer- und Errichterfirmen macht sich mittlerweile negativ bemerkbar. Mit einer Vielzahl an rechtlichen Auflagen trägt der Gesetzgeber dazu bei, dass die Herausforderungen in der Entwicklung von Hotelimmobilien nicht kleiner werden.
Diskussionsrunde, u. a. mit
Wolfgang Gallas, Development & Asset Management, UBM Hotels
Klaus Rohrbeck, Head of Construction, a&o Hotels und Hostels
Steven Schachtschneider, Director of Real Estate Management, GBI AG
Moderation: Martin Gräber, Chefredakteur hotelbau

15.30 Uhr
E-Mobility in der Hotellerie
Technik, Konzepte, Planung, Kosten, Praxisbeispiele
Einführungsvortrag von Peter Grett, Chefredakteur des Fachmagazins touremo,
Im Anschluss: Paneldiskussion unter Leitung von Peter Grett
Diskussionsteilnehmer:
Alexander Kurtz, Manager Energy, Maintenance & Repair, Deutsche Hospitality
Richard Absenger, Inhaber Hotel Kaiserhof
Andreas Eggensberger, Inhaber Biohotel Eggensberger
Fedja Bikic, Sales Representative GP JOULE Connect GmbH & Co. KG

16.30 Uhr
Abfahrt zu den Besichtigungen
Werksviertel München mit Steidle Architekten
Andaz München Schwabinger Tor

19.30 Uhr

Get-together im Seehaus im Englischen Garten

Seehaus im Englischen Garten
Frühlingsfreuden im Seehaus im Englischen Garten
Dienstag, 28. Mai 2019
09.45 Uhr
Begrüßung durch den Hausherren, Alexander Fitz, CEO H-Hotels
Die H-Hotels Gruppe, im TREUGAST Investment Ranking mit einem bestmöglichen AAA geratet, zählt zu den größten Hotelbetreibern Deutschlands. Zu dem familiengeführten Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Arolsen und rund 3.000 Mitarbeitern gehören die Marken Hyperion, H4 Hotels, H+ Hotels, H2 Hotels und H.ostels sowie seit Frühjahr 2019 mit einem ersten Haus am Münchener Olympiapark auch die Serviced-Apartments-Marke H.omes. Die stetig wachsende Gruppe ist momentan in insgesamt 50 verschiedenen Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 60 Hotels vertreten. Zu Expansionen in weiteren Metropolen im DACH-Raum kommt mit dem Standort Budapest auch erstmalig die Präsenz im nicht-deutschsprachigen Raum.
Alexander Fitz CEO H-Hotels AG
Alexander Fitz
10.15 Uhr
Keynote
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.30 Uhr
Trends in der Hotellerie
Alle sprechen von Boutique und Lifestyle. Doch auch in den Segmenten Luxus und Budget und nicht zuletzt in der Ferienhotellerie ist die Branche kräftig in Bewegung. Mit neuen Konzepten bereichern etablierte Gesellschaften und Newcomer den Markt.
Diskussionsrunde u. a. mit
Johann Kerkhofs, Arborea (Ferienhotellerie)
Max Luscher, B&B Hotels (Budget)
Guido Fredrich, Hyatt (Luxus/Lifestyle)
Prof. Dr. Burkhard von Freyberg, Hochschule München – Fakultät für Tourismus/Zarges von Freyberg Hotel Consulting
Moderation: Sandra Lederer, stellv. Chefredakteurin hotelbau

12.15 Uhr
Mittagspause
13.30 Uhr
Til, Alexander, Mirko und ich – von Vieren die auszogen, um barefoot Hotels zu machen.
2017 eröffnete Til Schweiger sein erstes Barefoot Hotel am Timmendorfer Strand. Nun will die Arcona Hotel & Resorts Gruppe, als Lizenznehmer von Til Schweiger, das Barefoot-Konzept für weitere internationale Standorte weiterentwickeln. Wie das funktionieren soll, erklärt Prof. Stephan Gerhard, Partner der TREUGAST Solutions Group und Gesellschafter der arcona HOTELS & RESORTS. Gerhard bildet zusammen mit Arcona-Gesellschafter Alexander Winter sowie Mirko Stemmler, Geschäftsführer des ersten Barefoot Hotels, die Geschäftsführung der Barefoothotels Lizenz- und Managementgesellschaft mbH.
Prof. Stephan Gerhard
Prof. Stephan Gerhard
14.15 Uhr
Trendthema Longstay
Marktentwicklung und Praxisbeispiele mit Anett Gregorius, Gründerin von Apartmentservice
„Serviced Apartments“ ist das mitunter am stärksten wachsende Segment in der Hospitality-Branche. Als Gründerin der Buchungsplattform Apartmentservice kennt sich Anett Gregorius damit bestens aus. Seit Jahren veröffentlicht sie einen Marktreport und veranstaltet das große Branche-Event „So!Apart“. Auf der hotelbau Jahrestagung gibt sie einen aktuellen Überblick und stellt Best Practices vor.
Anett Gregorius
Anett Gregorius
15.45 Uhr
Ende

Stand Januar 2019, Änderungen vorbehalten.

Alle Veranstaltungen werden fotografisch dokumentiert. Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen stimmen Sie der Veröffentlichung (in Druck-, Internet-, Video & DVD-Form) von Foto, Video- und Videostreammaterial zu. Dies beinhaltet auch die sozialen Netzwerke.

ANMELDUNG
Konditionen:
Regulär: 995,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)
Abonnenten von hotelbau: 895,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)
Mitglieder im Arbeitskreis Hotelimmobilien: 795,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)
Young Professional-Tarif (bis einschließlich 33 Jahren): 495,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)
Jeder weitere Teilnehmer erhält bei gemeinsamer Anmeldung 25 % Ermäßigung (ausgenommen davon ist der Young Professional Tarif).


Veranstaltungsort:
Hyperion Hotel München
Truderinger Straße 13, 81677 München


Bis zum 31. März 2019 steht für Sie ein Abrufkontingent im Hyperion Hotel München unter dem Stichwort „hotelbau Jahrestagung“ bereit.
Das Einzelzimmer inkl. Frühstück und WLAN kostet 119,- EURO pro Nacht.

Weitere Informationen:
Olivia Uhl-Baumm
Veranstaltungsmanagement
[T] +49 (0) 8233/381-576
[E] Olivia.Uhl-Baumm@forum-zeitschriften.de

Zur Anmeldung füllen Sie bitte folgendes Formular aus.

Teilnehmerdaten

Bitte diese Daten NUR überschreiben sollten Sie NICHT der Teilnehmer sein.
Veranstalter
hotelbau - Die Fachzeitschrift für Hotelimmobilien-Entwicklung
Sponsoren
amtico Logo BETTE Egger Mitsubishi Electric Changes for the Better
Pocelanosa SANHA ulster
Sie sind an einem Sponsoring interessiert? Kontaktieren Sie Birgit Raab via birgit.raab@forum-zeitschriften.de oder +49 (0)8233-381-125

>> nach oben