AccorHotels: Abschluss der Übernahme von Mövenpick

Der französische Hotelkonzern AccorHotels hat zum 3. September 2018 die Übernahme von Mövenpick Hotels & Resorts für 560 Mio. Schweizer Franken (482 Mio. Euro) abgeschlossen. Die Transaktion beinhaltet 84 Hotels mit mehr als 20.000 Zimmern in 27 Ländern. Der Vereinbarung zwischen AccorHotels und der schweizerischen Hotelkette aus dem Luxussegment fehlte bislang die Zustimmung der Aufsichtsbehörden, nun ist der Deal jedoch besiegelt. 

Wer ist Mövenpick Hotels & Resorts?

Die Hotelgruppe Mövenpick wurde 1973 in der Schweiz gegründet und konzentriert sich primär auf den Markt in Europa und dem Mittleren Osten. Bis 2021 plant Mövenpick, weitere 42 Häuser mit etwa 11.000 Zimmern zu eröffnen. Damit geht eine Expansion im Mittleren Osten sowie in Afrika und der Region Asien-Pazifik einher. Weltweit arbeiten mehr als 16.000 Mitarbeiter für die Gruppe.