Art Invest Real Estate kauft Le Méridien Parkhotel Frankfurt

Bild: Le Méridien Parkhotel Frankfurt
Bild: Le Méridien Parkhotel Frankfurt

Die britische Private Equity Gesellschaft Kildare Partners hat das Le Méridien Parkhotel Frankfurt an die Kölner Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft Art-Invest Real Estate verkauft. Das Fünf-Sterne-Hotel, 1905 eröffnet und 1970 erweitert, umfasst 297 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, Tagungs- und Banketträume sowie einen Wellnessbereich. Es liegt in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Hauptbahnhof und Mainufer. JLL war auf Seiten des Verkäufers beratend tätig. Der Kaufpreis ist nicht bekannt, der neue Betreiber hingegen schon. Zum 1. April 2015 hat Starwood Hotels & Resorts die Führung des Hotels an den Franchisenehmer Munich Hotel Partners GmbH (MHP) übergeben.

Über die nächsten Jahre soll das 5-Sterne-Haus umfassend renoviert und mit modernisierten Zimmern und Bädern ausgestattet werden. Auch die öffentlichen Bereiche werden neu gestaltet und die Fassade erneuert. Der Hotelbetrieb wird während der gesamten Investitionsmaßnahmen ungestört weiterlaufen. „Wir sind vom Mehrwert der Marke Le Méridien für das Parkhotel ebenso überzeugt wie von Starwoods globalem Vertriebssystem und Kundenbindungsprogramm Starwood Preferred Guest, dessen Vorteile unsere Hotelgäste nach wie vor genießen“, sagt MHP-Geschäftsführer Michael Wagner. „In Kombination mit den zu tätigenden Investitionen wird es uns gelingen, das Le Méridien Parkhotel Frankfurt weiterhin erfolgreich am lokalen und internationalen Markt zu positionieren.“