Ascott kauft Dubliner Hotelimmobilie

Das Zimmer "Deluxe" im Temple Bar Hotel Dublin. Bild: Ascott
Das Zimmer „Deluxe“ im Temple Bar Hotel Dublin. Bild: Ascott

The Ascott Limited hat seine globale Präsenz mit einer ersten Immobilie in Irland ausgebaut. Der internationale Betreiber von Serviced Residences hat das Temple Bar Hotel in Dublin für 55,1 Mio. Euro gekauft. Das Haus verfügt über 146 Zimmer in sieben Kategorien und befindet sich auf der Fleet Street, nur wenige Gehminuten von der Hauptverkehrsstraße der Dubliner Innenstadt entfernt. Die zentrale Lage der Unterkunft soll sowohl Städtereisende als auch Geschäftsreisende ansprechen. In nächster Nähe befinden sich Einkaufsmeilen, das Convention Center Dublin, die Central Bank of Ireland, die Allied Irish Bank, die Ulster Bank sowie das International Financial Services Centre, das mehr als 500 Unternehmen beherbergt. Die Neuakquisition soll das Portfolio in Europa stärken und das Unternehmen seinem Ziel von 10.000 Einheiten bis 2020 näher bringen.