Home » Aktuelles

Dolce in München und Bad Nauheim raus

1. Februar 2017 – 10:38

infinity_conparcBeide Dolce-Hotels in Deutschland, eine Marke aus dem Portfolio der Wyndham Hotel Group, wurden umfirmiert. Das Dolce Munich Unterschleißheim heißt seit dem 1. Februar Infinity – Hotel & Conference Resort Munich. Eigentümer und Betreiber Andreas Striebel will das Zimmerangebot erhöhen und das bestehende Tagungs- und Veranstaltungsangebot sowie den Spa-Bereich ausweiten. General Manager Erik van den Bergh wird das Haus weiterhin leiten. Die Zusammenarbeit mit der Marke Dolce endete zum 31. Januar. Als Begründung führte Striebel an, dass das hohe Maß an Individualität des Hauses nicht mehr zur Kettenhotellerie passe. Der Schwerpunkt des Hotels liegt auf dem Mice-Bereich. Für den Ausbau sollen etwa 30 Mio. Euro investiert werden.

Auch das Dolce Hotel Bad Nauheim läuft seit einigen Wochen unter neuem Namen: Conparc Hotel & Conference Centre Bad Nauheim. Ähnlich wie in München wird sich die Struktur im Hause kaum verändern, Executive Vice President Michel Prokop wird das Hotel weiterhin leiten. Laut einer Pressemitteilung sehe Prokop mit einem eigenständigen Haus und flexiblen Strukturen bessere Möglichkeiten, neue Kundensegmente anzusprechen. Weitere Gründe wurden nicht benannt.

Tags: , , , , ,

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close