Home » Aktuelles

Erstes Hyatt House in Europa

31. Mai 2016 – 11:44

Hyatt House Düsseldorf. Bild: Hyatt House

Hyatt geht mit einer weiteren Marke in Deutschland und Europa an den Start: Hyatt House. Als Standort für das erste Hotel wählte die Hyatt Hotels Corporation Düsseldorf aus. Die Eröffnung ist für Januar 2017 geplant und Betreiber des Hauses wird die InTown Hospitality Group im Rahmen einer Franchise-Vereinbarung. Das Hyatt House Düsseldorf wird seinen Gästen 102 „Kitchen Suites“ mit Küche, Wohnbereich, Schlafzimmer und Badezimmer sowie den Loungebereich „The Commons“ bieten. Zudem verfügt das Hotel über Meetingräume, einen rund um die Uhr geöffneten Supermarkt und ein 24-Stunden-Fitnessstudio. Für die Innenarchitektur zeichnet der deutsche Designer Jan Wichers verantwortlich. Das sechste Hyatt-Haus in Deutschland liegt im neuen Andreas-Quartier, einem ehemaligen Gerichtsgebäude inmitten der Düsseldorfer Altstadt.

Hyatt ist in Deutschland derzeit mit drei Marken an fünf Standorten mit dem Park Hyatt Hamburg, dem Grand Hyatt Berlin, dem Hyatt Regency Cologne, dem Hyatt Regency Düsseldorf und dem Hyatt Regency Mainz vertreten. Neben dem Hyatt House Düsseldorf sollen zwei weitere Hotels enstehen: das Andaz Munich (geplante Eröffnung 2017) und das Hyatt Place Frankfurt Airport (geplante Eröffnung 2018).

Was ist Hyatt House?

Hyatt House ist eine Marke der Hyatt Hotels Corporation mit Sitz in Chicago und bietet Freizeit- und Trainingseinrichtungen sowie Studio Suiten mit Küche als Alternative zur klassischen Hotelunterbringung. Die 2012 gelaunchte Marke ist bisher an mehr als 65 Standorten in den USA und Puerto Rico vertreten. Hyatt House richtet sich vor allem an Langzeitgäste.

Wer ist die InTown Hospitality GmbH?

Die InTown Hospitality GmbH ist ein Joint Venture der Frankonia Eurobau AG und Moreno Occhiolini. Das Hyatt House Düsseldorf wird das erste Hotel unter dem Management des Unternehmens. Durch das Joint Venture wird Frankonias Expertise in der Immobilienentwicklung mit Moreno Occhiolinis Hintergrundwissen im Hotelgeschäft kombiniert. Occhiolini arbeitete bis März 2009 als Chief Operating Officer der Rocco Forte Hotels.

Tags: , ,

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close