Invesco legt dritten Hotelfonds auf

(IRE) hat die Auflegung eines auf den pan-europäischen Hotelsektor (ohne UK) spezialisierten offenen Fonds bekanntgegeben. Der Fonds strebt eine jährliche Brutto-Ertragsrendite von 6 bis 7 Prozent an und startet mit Eigenkapitalzusagen über insgesamt 179,5 Mio. Euro von zehn institutionellen Investoren aus Deutschland und den USA. Dies ist der dritte auf Hotelimmobilien spezialisierte IRE-Fonds, aber der erste offene Fonds. Mit diesem Ansatz will der Investmentmanager auf die Marktnachfrage nach offenen Fonds von institutionellen Investoren und professionellen Anlegern reagieren. Der Schwerpunkt der Akquisitionstätigkeit des Fonds liegt auf hochwertigen Hotels des mittleren Marktsegments in zentralen städtischen Lagen mit ganzwöchiger Auslastung und ausgeglichener Nachfrage von Freizeit- und Geschäftsreisen. Das Anfangsportfolio mit einem Volumen von 200 Mio. Euro soll vier Objekte in den Niederlanden und Deutschland umfassen.