JO&JOE: Neue Marke von AccorHotels

Die neue Budget-Marke „JO&JOE“ von AccorHotels. Bild: AccorHotels
Die neue Budget-Marke „JO&JOE“ von AccorHotels. Bild: AccorHotels

AccorHotels haben die neue Budget-Marke „JO&JOE“ eingeführt, deren Zielgruppe Millennials sind. Bis 2020 will die Hotelgruppe 50 Standorte weltweit unter anderem in Paris, Bordeaux, Warschau, Budapest, Rio und São Paulo eröffnen. Alle Häuser werden in belebten Innenstadtlagen geplant und stehen für ausgefallenes Design, vor allem aber für erschwingliche Preise. Der Preis pro Nacht soll bei 25 Euro beginnen. JO&JOE soll ein offenes, innovatives Haus werden, das sich an „Townster“ (Einheimische) und „Tripster“ (Touristen) richtet. Das Konzept entwickelte AccorHotels gemeinsam mit der britischen Design-Agentur Penson.

Bei JO&JOE-Übernachtungen wählen Singles, Paare, Gruppen oder Familien zwischen folgenden „Happy Floors“ aus: Während sie im „Happy House“ die maximale Privatsphäre eines Mini-Apartments genießen, nutzen sie bei „Together“ einen modularen Schlafbereich mit Zugang zum Gemeinschaftsbad. „Yours“ besteht aus Räumen und Apartments für bis zu fünf Personen. Die ungewöhnlichste JO&JOE-Unterkunft heißt „OOO!“, „Out of the Ordinary!“ und ist für Alleinreisende wie Gruppen bis zu sechs Personen gedacht. Dort schlafen Gäste je nach Standort in Hängematten, Jurten oder sogar Wohnwägen.