Home » Aktuelles

Kempinski Hotel in Myanmar eröffnet

27. November 2014 – 14:12
Pagoda300

Bild: Kempinski

Am 24. November 2014 hat das Kempinski Hotel Nay Pyi Taw offiziell eröffnet. Im Royal Pavilion wurde der Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, empfangen, der dort während des Gipfeltreffens der Südostasiatischen Staaten (ASEAN) nächtigte. Die Präsidentensuite bietet Besprechungsräume, ein eigenes Fitness-Studio, ein Außen-Schwimmbad und verfügt über besondere Sicherheitsstandards. Das Nay Pyi Taw, das erste Kempinski in Myanmar, bietet 141 Zimmer und Suiten in drei einstöckigen Villen, mehrere Restaurants und Bars und einen Fitness Club. Im dritten Quartal 2015 soll noch ein Spa-Bereich eröffnet werden.

Noch ein weiteres Kempinski soll in Myanmar eröffnet werden, das Hotel Yangon. Dafür wird ein ehemaliges State House im Kolonialstil zu einem Hotel mit 229 Zimmern und Suiten umgebaut.

Wer ist Kempinski?

Die Luxushotelgruppe Kempinski Hotels wurde 1897 gegründet. Insgesamt betreibt das Unternehmen 75 Fünf-Sterne-Hotels in 31 Ländern. Zum Portfolio zählen Grandhotels, Stadthotels, Resorts und Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

Lesen Sie zum Thema Kempinski auch folgende Beiträge:

Kempinski Vorstand wechselt

InterConti Berchtesgaden wird Kempinski Berchtesgaden

Simoner verlässt Kempinski

Tags: , , , ,

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close