Kempinski mit neuem Projekt in Phuket

Rendering SuperVilla. Bild: Kempinski
Rendering SuperVilla. Bild: Kempinski

Kempinski Hotels hat ein neues Projekt in Phuket unterzeichnet: 2018 soll das Kempinski Hotel Phuket auf der Insel Koh Siray nordöstlich von Phuket Town seine Pforten öffnen. Das Strandresort verfügt über 85 Suiten und Villen mit eigenem kleinen Pool und Zugang zu einem privaten Steg. Auf dem 6,5 ha großen Gelände werden zudem zwei Restaurants, eine Hotelbar, die Lobby-Lounge, ein Fitnessbereich, ein Swimmingpool und ein Spa sowie Veranstaltungsräume errichtet. Bill Bensley, ein Designer aus Bangkok, gestaltete das neue Kempinski-Haus in tropisch-thailändischer Architektur. Die Hotelanlage direkt am Meer liegt an einem über 250 Meter langen Strand, der ebenfalls für Trauungen genutzt werden kann.

Wer ist Kempinski Hotels?

Kempinski Hotels ist eine europäische Luxushotelgruppe und betreibt 78 Häuser im 5-Sterne-Segment in 33 Ländern. Zum Portfolio des 1897 gegründeten Traditionsunternehmens zählen historische Grandhotels, Stadthotels, Resorts und Residenzen. Neben den nun kommunizierten Neubauplänen realisierte die Hotelgruppe bereits ein Luxusresort in Thailand: das Siam Kempinski Hotel in Bangkok.