Home » Aktuelles, Hotelprojekte

Marriott plant 200 Eröffnungen in drei Jahren

25. Juni 2014 – 10:54

Bild: Marriott International

Marriott International plant im Laufe der kommenden drei Jahre eine Erweiterung seines Luxus- und Lifestyle-Portfolios um mehr als 200 Hotelprojekte, was einem Investmentvolumen in Höhe von mehr als 15 Mrd. US-Dollar seitens der Unternehmenseigner und Franchisenehmer entspricht. Folgende Marken sind Teil des weltweiten Luxus- und Lifestyle-Portfolios von Marriott International:

„The Ritz-Carlton“ eröffnete 2013 sechs Häuser, unter anderem in den chinesischen Städten Chengdu und Tianjin, auf Aruba, in Herzliya/Isreal, in Almaty/Kasachstan sowie in Bangalore/Indien. Seit 2010 gab es mit The Ritz-Carlton, Rancho Mirage in Palm Springs/Arizona erstmals wieder eine Neueröffnung in den USA. Bis Ende 2016 sind 15 weitere Hotels in der Pipeline – in Nanjing/China, in Rabat/Marokko, in Kairo/Ägypten, in Dschidda/Saudi-Arabien, in Los Cabos/Mexiko, in Tunis/Tunesien in Haikou/China in Panama City/Panama, auf Bali sowie in Macao.

Die „Edition Hotels“ ist eine Partnerschaft mit dem Hotelier Ian Schrager. Nach dem Debüt von The London Edition im vergangenen September folgt in diesem Herbst ein weiteres Haus in Miami Beach, bevor im Frühjahr 2015 in New York City das Clocktower-Gebäude als Edition Hotel seine Pforten öffnet. Weitere Hotels sind für Abu Dhabi (voraussichtlich 2015), Gurgaon/Indien (2015), Sanya/China (2015), Bangkok (2016) und West Hollywood (2017) sowie am New Yorker Times Square (2017) geplant.

„JW Marriott Hotels & Resorts“ hat Anfang 2015 in Italien Premiere – auf der Privatinsel Sacca Sessola nahe Venedig. Innerhalb der kommenden zwei Jahre stehen 23 Neueröffnungen auf der Agenda. Damit wächst das Portfolio der Luxusmarke bis Ende 2016 von 64 auf 87 Hotels in 29 Ländern.

Auch die „Autograph Collection“ wächst weiter: In weniger als drei Jahren soll es 60 Häuser der Kollektion geben. 2014 steht die Aufnahme von 20 Hotels in den Verbund an.

„Renaissance Hotels“ hat sich für das Jahr 2014 die Eröffnung von neun Häusern zum Ziel gesetzt, sodass bis Ende des Jahres das Portfolio aus mehr als 160 Hotels in 37 Ländern besteht.

„AC Hotels by Marriott“, ein in Europa im Jahr 2011 als Joint Venture mit dem spanischen Hotelier Antonio Catalan eingeführtes Markenkonzept, plant im kommenden Herbst die Eröffnung eines ersten USA-Hotels – im Cotton Exchange Building in New Orleans. Anfang 2015 folgen Kansas City und Miami. AC Hotels by Marriott verfügt derzeit über mehr als 72 Häuser in Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Innerhalb der nächsten drei Jahre sind mehr als 30 Neueröffnungen in den USA und Lateinamerika vorgesehen.

„Moxy Hotels“ begeht sein Marktdebüt im September dieses Jahres am Flughafen Mailand-Malpensa in Italien und richtet sich speziell an die neue Generation von Reisenden. Bis Ende 2016 folgen weitere Standorte in den wichtigsten europäischen Städten, darunter München, Berlin und Frankfurt, Oslo, London und Aberdeen. 150 Hotels sollen innerhalb der nächsten zehn Jahre entstehen.

Zu Marriott International gehören derzeit insgesamt 449 Hotels der Marken The Ritz-Carlton Hotel Company (89), Bulgari Hotels (3), Edition (2), JW Marriott Hotels (64), Autograph Collection (60), Renaissance (157), AC Hotels by Marriott (72) und Protea Fire & Ice Hotels (2). Mit der Eröffnung des Moxy Hotels in Mailand in diesem Herbst werden es insgesamt neun Marken in diesem Segment sein.

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close