Marriott übernimmt Starwood

marriott_starwoodMarriott International hat am 16. November 2015 die Übernahme des Konkurrenten Starwood Hotels & Resorts bekanntgegeben. Der Kaufpreis soll 12,2 Mrd. Euro betragen. Die Verwaltungsräte beider Gesellschaften haben der Transaktion bereits zugestimmt. Durch den Zusammenschluss wird die mit 5.500 Hotels und 1,1 Millionen Zimmern größte Hotelgesellschaft der Welt entstehen.

Starwood-Aktionäre sollen pro Starwood-Aktie 0,92 Marriott-Aktien plus zwei US-Dollar in bar erhalten. Auf Pro Forma-Basis werden die Starwood-Aktionäre damit etwa 37 Prozent der gemeinsamen Stammaktien besitzen.

Marriott erwartet ab dem zweiten Jahr nach dem Zusammenschluss jährliche Kosteneinsparungen von 200 Mio. US-Dollar. Zudem soll Starwood durch den Verkauf von Hotels, die sich noch im Eigentum befinden, in den nächsten zwei Jahren Erlöse zwischen 1,5 bis 2 Mrd. US-Dollar generieren. Marriott will an seiner Strategie, die auf Management- und Franchiseverträge setzt, festhalten.

Details zur Transaktion finden Sie hier