Home » Aktuelles, Hotelimmobilien-Markt

Motel One verkauft Gründungshotels

12. Januar 2015 – 15:36
Bild: Motel One

Bild: Motel One

Am 23. Dezember 2014 hat Motel One neun Häuser der ersten Generation mit insgesamt 739 Zimmern an FDM Management verkauft. Die Übergabe findet am 31. Januar 2015 statt. FDM Management ist die im Dezember 2014 neu gegründete Betreibergesellschaft des Immobilieninvestors Foncière des Régions, sie wird die Hotels zusammen mit der Louvre Hotels Group unter der Marke „Première Classe“ betreiben.

Es handelt sich um kleinere Hotels in Randlagen an folgenden Standorten:
Offenbach, Ratingen, Düsseldorf-City, Schweinfurt, Hannover, Kassel, Berlin-Dreilinden, Köln-West, München-Putzbrunn.

Warum Motel One die Häuser verkauft hat, erklärt Dieter Müller, Gründer und CEO der Motel One Group, so: „Wir sind davon überzeugt, dass die klare Positionierung der Marke Motel One ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, um in dem schärfer werdenden Wettbewerb zu bestehen. Daher war die Bereinigung des Portfolios mit dem Verkauf der peripheren Lagen folgerichtig.“

Damit bleiben 48 Hotels mit insgesamt 12.900 Zimmern im Portfolio von Motel One. Neben der Eröffnung in Wien am Hauptbahnhof ist die Markteinführung von Motel One in London, Prag, Manchester und Amsterdam im Jahr 2015 geplant.

Tags: , , , ,

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close