Semper Constantia kauft niu in Fürth

Die P&P Gruppe hat das von Novum Hospitality betriebene niu Saddle in Fürth an die österreichische Fondsgesellschaft Semper Constantia Immo Invest verkauft. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Während der Transaktion beriet das Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills den Verkäufer. Das Hotel eröffnete im April 2018 und verfügt über 103 Zimmer, wovon 16 Longstay-Apartments entsprechen.

Die Marke niu

Die Midscale-Marke niu soll insbesondere die Generation der Millenials ansprechen. Daher setzt Novum Hospitality hier auf ein vom Standort inspiriertes Design. Im Fall des niu Saddle greift das Hotel die historischen mittelalterlichen Baudenkmäler der Stadt Fürth durch rustikale Elemente auf. Auch der Name des Hauses verweist auf das Motiv des im Mittelalter präsenten Ledersattels.