VI Hotels Management-Partner für Marriott Hotel Minsk

Bild: Varabyeu Partners, 2012
Bild: Varabyeu Partners, 2012

Die österreichische Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG(VI) hat einen Managementvertrag für das Marriott Hotel in Minsk, Weißrussland abgeschlossen. Die Eröffnung des 5-Sterne Hotels ist für Anfang 2015 geplant.  Das Luxushotel mit 220 Zimmern befindet sich im Besitz der Falcon Investment Company LLS. Der Managementvertrag umfasst Beratungstätigkeiten während der Preopening-Phase sowie den Betrieb des Hauses nach der Eröffnung. Das Hotel wird unter dem Markennamen Marriott System Hotel geführt werden. Es befindet sich auf einem 5 Hektar großen Areal, auf dem außerdem ein Sportzentrum, ein Tennisclub und ein Parkhaus gebaut wird.
Den Hotelgästen wird ein Hauptrestaurant mit 170 Sitzplätzen, ein Themenrestaurant mit 70 Sitzplätzen sowie ein Ballsaal mit 590 Sitzplätzen und 13 Meetingräume unterschiedlicher Größe zur Verfügung stehen.

Die 16.850 m² Sportarena eignet sich für verschiedenste Ballsportarten mit Plätzen für circa 2.100 Zuschauer sowie einer VIP-Loge für 20 Personen, einem Konferenzraum für bis zu 80 Teilnehmer und einem Pressezentrum. In der Arena befinden sich auch Umkleidekabinen für Teams sowie Massageräume und Trainingsplätze. Im obersten Stockwerk sind Luxusshops und ein Kinokomplex mit sieben Sälen, inklusive einem 5-D Saal, mit Platz für insgesamt 636 Zuschauer geplant. Neben der Sportarena umfasst der Bau auch ein Tenniszentrum mit 3 Tennisplätzen, einen Raum für Tischtennis und 6 Räume für Squash. Ein Bowlingzentrum mit 12 Bahnen wurde in das Tenniszentrum mit einem getrennten Eingang integriert.

Wer ist VI?

Die 1989 gegründete Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG betreibt und entwickelt insgesamt 38 Hotels & Resorts und 2 Hotelprojekte. Das Portfolio besteht aus Stadt-, Resort-, Kur- und Kongresshotels. Die Hotels befinden sich in zehn europäischen Ländern: Österreich, Tschechien, Polen, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Slowakei, Russland und Weissrussland.

Zum Thema VI lesen Sie auch diesen Beitrag: http://www.hotelbau.de/aktuelles/simoner-verlaesst-kempinski/