W Amsterdam wird größer

W Amsterdam
W Amsterdam – Ehemaliges Fernsprechamt (links) und ehemaliges Bankgebäude der KAS (rechts) Bild: Starwood

Das für Herbst 2015 geplante W Hotel am Dam Platz in Amsterdam wird deutlich größer als bisher geplant. Starwood Hotels & Resorts hat verkündet zusätzlich zum Gebäude des ehemaligen Fernsprechamtes das benachbarte ehemalige KAS-Bank-Gebäude zum Hotelkomplex hinzuzunehmen. So werden weitere 66 Zimmer und Suiten entstehen, teilweise mit direktem Blick auf die Singelgracht. Das W Amsterdam bekommt somit 238 Zimmer, davon 25 Suiten. Die zwei Häuser werden einen Spa- und Fitnessbereich, zwei Restaurants und Bars und 480 m² Tagungs- und Veranstaltungsbereich bekommen.  Eigentümer des Hotels ist Liran Wizman.

Nach den Eröffnungen der W Hotels in Istanbul, Barcelona, St. Petersburg, London, Paris und Verbier (Schweiz) wird das W Amsterdam das siebte Hotel in Europa sein und damit zu einem weltweiten Portfolio von derzeit 45 bestehenden W Hotels. Weitere 20 Häuser sind bereits in Planung.