12.18. kauft Ferienanlage „Weiße Wiek“ an der Ostsee

12-18-logoDas Unternehmen 12.18. Investment Management ist ab 1. Januar 2017 neuer Eigentümer der Ferienanlage „Weiße Wiek“ im Ostseebad Boltenhagen. Die Geschäftsführenden Gesellschafter Kai Richter und Jörg Lindner unterzeichneten den entsprechenden Kaufvertrag mit Wirkung zum 1. Oktober 2016. Über den Kaufpreis des 2008 eröffneten Ensembles wurde Stillschweigen vereinbart. Vermittler des Objekts war die Engel & Völkers AG.

In dem nahe Lübeck gelegenen Ferienresort betreibt TUI mit dem Iberotel und dem Dorfhotel Boltenhagen zwei Hotels. Zur Anlage gehört darüber hinaus ein Yachthafen mit 350 Bootsliegeplätzen. Auf dem Gelände könnten weitere Ferienapartments entstehen. Dafür sollen das zuständige Bauamt und die Gemeinde Boltenhagen sollen den bestehenden Bebauungsplan für eine 60.000 m² große Freifläche auf dem Gelände analysieren.

Nach dem Hotel und Sportresort Fleesensee, der Residenz Fleesensee und dem Maremüritz Yachthafenresort & SPA ist das Ensemble „Weiße Wiek“ das vierte Großprojekt des Düsseldorfer Unternehmens in Mecklenburg-Vorpommern, das gemeinsam mit dem Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin (VZB) realisiert wird.