Accor eröffnet zwei Budget-Hotels in Berlin

Mit den Marken Greet und Ibis Styles baut Accor sein Angebot auf dem Berliner Hotelmarkt weiter aus. Beide Häuser wurden renoviert, sind im Budget-Segment angesiedelt, haben mit der GCH Hotel Group denselben Betreiber und feierten jeweils am 15. März ihre Eröffnung. Unterschiedlich sind hingegen die Standorte: Während das Greet mit einer Lage in Berlin-Mitte unweit des Alexanderplatzes punkten kann, hat sich das Ibis Styles schon vor einiger Zeit etwas außerhalb im Bezirk Treptow-Köpenick an der Spree niedergelassen.

Ibis Styles Berlin Treptow

Nach der umfassenden Renovierung eines Bestandsgebäudes nahm das Ibis Styles Berlin Treptow nun wieder seinen Betrieb auf. Das neue Design ist passend zum Motto „Colors of Berlin“ farbenfroh, modern und lässig. Neben einer Frühstücksterrasse am Wasser gehören auch eine Bar, ein Fitnessraum, Tagungsmöglichkeiten sowie ein Game-Room zum 126-Zimmer-Haus.

Greet Berlin Alexanderplatz

Das Greet Berlin Alexanderplatz öffnete in einem ehemaligen Hotelgebäude und widmete sich dem Thema Upcycling: Die Gemeinschaftsbereiche sowie die 61 Zimmer sind nachhaltig designt und mit Secondhand-Möbelstücken ausgestattet. Ein Neuzugang ist der aus ressourcenschonenden Materialien konstruierte Lobby-Tresen, der zugleich als Bar genutzt wird. Deutschlandpremiere der Marke Greet feierte Accor in Darmstadt, beim Standort Berlin handelt es sich um das zweite deutsche Haus der Brand.