Accor plant erste Hotels im Iran

Visualisierung der neuen Novotel- und Ibis-Fassade in Teheran. Bild: AccorHotels/Kaveh Seyed Ahmadian
Visualisierung der neuen Novotel- und Ibis-Fassade in Teheran. Bild: AccorHotels/Kaveh Seyed Ahmadian

Sébastian Bazin, CEO AccorHotels, hat am 15. September einen Management-Vertrag für die ersten beiden Hotels in Teheran unterzeichnet. Die neuen Häuser der Marken Novotel und Ibis heißen Novotel IKIA und Ibis IKIA und werden voraussichtlich im Oktober 2015 ihre Türen öffnen. Eigentümer der beiden Häuser ist Aria Ziggurat, Betreiber ist AccorHotels. Accor Hotels ist nach eigenen Angaben die erste internationale Hotelgruppe, die mit zwei Marken im Iran vertreten ist, und verwaltet derzeit 71 Hotels mit rund 17.300 Zimmern im Nahen Osten.

Das Mittelklasse-Novotel-Hotel wird 296 Zimmer und das Economy-Ibis-Hotel 196 Zimmer bieten. Beide Hotels richten sich sowohl an Touristen als auch an Geschäftsreisende. Sie liegen nahe des Imam Khomeini International Airport. Neben der iranischen und internationalen Küche stehen den Gästen große Konferenzräume und Tagungsstätten sowie Spas, Fitnesszentren und Schwimmbäder zur Verfügung.

Wer sind Accorhotels?

Accorhotels ist nicht nur ein weltweiter Hotelbetreiber, sondern auch Franchisegeber (HotelServices), Hotelbesitzer und Investor (Hotelinvest). Das Portfolio umfasst die Luxusmarken Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure und The Sebel, die Mittelklasse-Marken Novotel, Suite Novotel, Mercure, Mama Shelter und Adagio sowie die Economy-Marken Ibis, Ibis Styles, Ibis budget, Adagio Access und hotelF1.

Wer ist Aria Ziggurat?

Aria Ziggurat Tourism Development Co. ist eine Tochtergesellschaft der Semega und ein privates Unternehmen, das nach den Gesetzen der Islamischen Republik Iran im Jahr 2010 gegründet wurde. Heute ist Aria Ziggurat ein führendes Unternehmen in den Bereichen Hospitality, Freizeit- und Tourismusentwicklung.