COSI gründet Geschäftsbereich für Hotellerie

Die COSI Group will mit einem neuen Geschäftsbereich in der Hotellerie durchstarten: COSI Go soll für die Hotellerie spezielle Technologielösungen zur Automatisierung von Prozessen entwickeln. Dadurch sollen Kosteneinsparungen bis zu 60 Prozent möglich sein. Die Lösungen werden als Franchising-System angeboten. COSI Go fokussiert in erster Linie auf den DACH-Raum, aber auch darüber hinaus. Geleitet wird das neue Geschäftsfeld von Marc Schönfeld als Vice President, der zuvor als CEO bei Easybooking tätig war und über einen reichen Erfahrungsschatz im Tourismus-Bereich verfügt.

Über COSI

Die COSI Group ist ein deutscher Technologie-Anbieter im Bereich der Kurzzeitvermietung und bezeichnet sich als „Treiber der neuen Assetklasse Commercial Living“. Das Unternehmen will dabei den Komfort eines Zuhauses mit den Standards eines Hotels kombinieren. Trotz Corona konnte die Gruppe nach eigenen Angaben eine Buchungs-Auslastung ihrer Einheiten an zwölf Standorten in Europa von 90 Prozent sowie einen dreifachen RevPAR erzielen. Erst kürzlich sicherte sich das Unternehmen frisches Wachstumskapital in Höhe von 20 Mio. Euro, u. a. dank des neuen Investors Soravia.