Sonntag, 14. April 2024

David Chipperfield Architects gestalten Nobu Hamburg

Im neu entstehenden Elbtower in Hamburgs Hafencity hat sich der amerikanische Betreiber Nobu einen Standort mit einem Hotel und einem Restaurant gesichert. Beim Interior Design überzeugte der gemeinsame Entwurf der Elbtower-Architekten David Chipperfield Architects Berlin und Ester Bruzkus Architekten. Dem Nobu-Konzept folgend steht das Restaurant im ersten Obergeschoss im Mittelpunkt. Hier werden auch eine Bar und eine Cocktail-Lounge eingerichtet. Die Möblierung im Speiseraum wird so gestaltet, dass trotz Offenheit intime Bereiche entstehen.

Entwurf für ein Zimmer im Nobu Hamburg. Rendering: David Chipperfield Architects Berlin/Ester Bruzkus Architekten

In der gleichen Etage sind laut Planung die Konferenzräume untergebracht, in den vier darüber liegenden Geschossen die 188 Hotelzimmer und Suiten, die teils über eine private Dachterrasse verfügen sollen. Im sechsten Stockwerk bietet künftig eine weitere Bar mit großzügigem Außenbereich einen Panoramablick über die Elbe und Hafencity. Zu den weiteren Einrichtungen werden auf dieser Ebene ein Fitness- und Spa-Bereich gehören. Ein Highlight wird der Nobu Members Club in der Turmkrone auf der 56. Etage mit spektakulärer Aussicht über die Hansestadt.

Der Elbtower

2022 starteten die Bauarbeiten für den Elbtower. Als neues Büro- und Geschäftshochhaus an den Elbbrücken setzt es einen exponierten Kontrapunkt zur Elbphilharmonie und erschließt als Eingangstor die östliche Hafencity. Die Fertigstellung ist für 2026 geplant.

Neueste Beiträge