Deutsche Hospitality erweitert Markenportfolio

Die Deutsche Hospitality hat 51 Prozent der dänischen Hotelmarke Zleep erworben. Zleep Hotels ist ein Brand aus dem Economy-Bereich mit zehn Häusern in Dänemark und Schweden, das 2003 von Peter Haaber gegründet wurde. Vier weitere Projekte befinden sich derzeit in der Pipeline. Die Deutsche Hospitality und Zleep Hotels wollen einen mehrstelligen Millionenbetrag in die weitere Entwicklung der Marke investieren. Die Hotelgesellschaft Deutsche Hospitality möchte künftig auch mit ihren anderen Brands nach Nordeuropa expandieren und setzt dabei auf das Wissen von Zleep. Die dänische Marke wiederum will durch die Zusammenarbeit in Mitteleuropa Fuß fassen.

Als Folge der Übernahme vereint die Deutsche Hospitality nun fünf Brands in ihrem Portfolio: Zleep, Steigenberger Hotels and Resorts, Maxx by Steigenberger, Jaz in the City und IntercityHotel. Gemeinsam mit den Entwicklungen von Zleep befinden sich mehr als 30 Hoteleröffnungen in der Planung. Damit umfasst das Portfolio insgesamt annähernd 150 Häuser auf drei Kontinenten.