Dobler Gruppe kauft das Mercure in Stuttgart-Schwieberdingen und macht ein „Doblergreen“ daraus

Doblergreen Stuttgart-Schwieberdingen; Bild: Christie + Co.
Doblergreen Stuttgart-Schwieberdingen; Bild: Christie + Co.

Der bisherige Eigentümer des Mercure-Hotels in Stuttgart-Schwieberdingen, die israelischen Gesellschaft Africa Israel Hotels Ltd , hat das Vier-Sterne-Haus an die Dobler Gruppe  aus Göppingen verkauft. Diese führt  das Hotel nun in Eigenregie unter der Marke „Doblergreen“. Das Pachtverhältnis mit dem bisherigen Betreiber wurde im Zuge des Verkaufs beendet.

Wer ist die Dobler-Gruppe?

Die Dobler Gruppe, unter anderem bekannt als Franchisenehmer von Shell und Burger King, erweitert mit dem Kauf ihr Hotelportfolio, das bislang aus einem Drei-Sterne- Doblergreen-Hotel in Stuttgart-Gerlingen bestand.

Das neu erworbene Hotel wurde 1990 erbaut und neun Jahre später durch einen Neubau erweitert. Es verfügt über 114 Zimmer der Kategorien „Standard“‘ und „Privilege“ sowie über ein Restaurant, eine Bar mit Terrasse, zahlreiche Tagungsmöglichkeiten, einen Wellnessbereich sowie 128 Parkplätze. Das Hotel befindet sich 20 Kilometer nordwestlich des Stuttgarter Stadtzentrums.

Wer ist die Africa Israel Hotels Ltd?

Der Verkäufer, die Africa Israel Hotels Ltd (http://www.afigroup-global.com/africa_israel_hotels.htm), besitzt und betreibt Hotels in Israel und Europa. „Wir haben uns entschieden, den Fokus unseres Unternehmens zu ändern und wünschen dem neuen Betreiber viel Erfolg“, kommentiert Yaron Arzi, Chief Financial Officer bei Africa Israel Hotels Ltd, die Transaktion.

Unterstützt wurde der durch die Africa Israel Hotels Ltd bei dem Verkauf durch  Christie + Co. . Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.