Doppelspitze bei den „101 besten Hotels“

Wer sind „Die 101 besten Hotels in Deutschland 2021/2022“? Zum zweiten Mal erstellte das Institute for Service- and Leadership Excellence als Träger zusammen mit ausgewählten Partnern das Ranking. Neu ist in diesem Jahr als Ergänzung zur Gesamtwertung eine Unterteilung in sechs Kategorien: Grandhotels, Hideaways, kulinarischen Hotels, Spa-Health-Resorts, Hotels in historischen Gemäuern und Stadthotels. Zusätzlich wurden Preise für den Aufsteiger des Jahres, den Newcomer des Jahres und das digitalste Hotel vergeben.

Platz 1: Vier Jahreszeiten Hamburg und Schloss Elmau

Den ersten Platz des allgemeinen Rankings teilen sich in diesem Jahr das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg und das Schloss Elmau. Zu den weiteren Top-10-Platzierungen zählen der Breidenbacher Hof Düsseldorf (3), das Severins Resort & Spa Sylt (4), das Mandarin Oriental München (5), das Althoff Seehotel Überfahrt Rottach-Egern (6), die Sonnenalp in Ofterschwang (7), das Bachmair Weissach Spa & Resort (8), das Brenners Park-Hotel & Spa Baden-Baden (9) sowie die Traube Tonbach in Baiersbronn (10). Newcomer wurde das Hotel Engel Obertal, Aufsteiger das Bachmair Weissach Spa & Resort; der Digitalpreis der deutschen Hotellerie ging an das Grand Elysée Hamburg.

Die Preisverleihung fand Ende November im Wellness- und Golfresort Öschberghof statt, der auf Platz 3 in der Kategorie „Beste Spa-Health-Resorts“ gewählt wurde und Top-Performer in Sachen Digitalisierung ist.