Familie Mack ist „Hotelier des Jahres 2020“

Die Unternehmerfamilie Mack steckt hinter dem Freizeitpark und Erlebnisresort Europa-Park Rust in Baden-Württemberg. Nun zeichnete die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (ahgz) die Geschwister Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack, alle drei Mitgesellschafter des Freizeitparks, mit dem Preis „Hotelier des Jahres 2020“ aus.

 

 

Expansion des Europa-Park

Gäste des Europa-Parks Rust können aus sieben Hotels auswählen, die der Freizeitpark selbst betreibt: die Hotels Krønasår, Bell Rock, Colosseo, Santa Isabel, Castillo Alcazar, El Andaluz sowie das Camp Resort. Die drei Preisträger verantworteten gemeinsam die bislang größte Expansion des Familienunternehmens. Unter ihrer Führung investierte die Firma rund 200 Mio. Euro in das Museumshotel Krønasår und die Wasserwelt Rulantica, die beide 2019 eröffneten.

Aufgabenteilung in der Familie Mack

Dabei fallen die Hotels, Gastronomie, Confertainment, Entertainment und Veranstaltungen in den Aufgabenbereich des Diplom-Hoteliers Thomas Mack. Michael Mack ist Diplom-Betriebswirt und primär verantwortlich für die hausinterne Design- und Bauabteilung, Marketing, Sales & Digital, Operation & Services sowie einige Tochterfirmen. Ann-Kathrin Mack hingegen ist Architektin und seit 2017 für das Familienunternehmen tätig. Aus ihrer Feder stammt das Designkonzept des Hotels Krønasår.

Eine ausführliche Reportage zum Museumshotel Krønasår lesen Sie in unserem Downloadbereich.