GBI bringt zwei Hospitality-Konzepte nach Graz

Ende Oktober 2019 hat der Projektentwickler GBI in Graz Richtfest für zwei neue Hotels gefeiert. Bei den sich im Bau befindlichen Immobilien handelt es sich um ein IntercityHotel und ein Haus der GBI-Eigenmarke Smartments student. Die beiden Hospitality-Konzepte entstehen nebeneinander auf einem Areal im Süden des Grazer Hauptbahnhofs. Das Hotel und die Serviced Apartments im Studentenwohnheim werden sich eine Tiefgarage teilen.

IntercityHotel

Das neue IntercityHotel soll im Herbst 2020 mit 229 Zimmern an den Start gehen. Der neue Standort der Marke, die zur Deutschen Hospitality gehört, verfügt über sechs Etagen. Neben den Gästezimmern umfasst das Hotel, das im Besitz von Deka Immobilien ist, auch einen Konferenzbereich und Gastronomieangebote. Wie in den anderen Häusern der Brand, zeichnet auch hier der Italiener Matteo Thun für das Interior Design verantwortlich: Naturnahe Materialien sowie zurückhaltende Farben bestimmen das Corporate Design der IntercityHotels. Graz wird nach dem Hotel in Wien das zweite Haus der Marke in Österreich. Dort wird derzeit eine Immobilie errichtet, in der ebenfalls ein Hotel mit einem Studentenwohnheim kombiniert wird.

Das Studentenwohnheim mit 187 Einheiten. Bild: SHIFT/ALT – Multidimensional Design/GBI Holding AG

Smartments student

Im Frühjahr 2020 soll ein Studentenwohnheim eröffnen: das Samuel Steinherz Haus. Die Muttergesellschaft der GBI, die Moses Mendelssohn Stiftung, ehrt damit den jüdischen Historiker und Hochschullehrer Samuel Steinherz, der unter anderem in Graz lebte. Betreiber der 187 Serviced Apartments ist die Smartments GmbH. Es handelt es sich um das 18. Haus der Marke in Deutschland und Österreich. Das bewährte Konzept wird beibehalten, sodass die Einheiten durchschnittlich ca. 20 m² groß sind.

Mehr über die Projektentwicklungen der GBI lesen Sie hier: www.hotelbau.de/?s=gbi