Gekko Group expandiert in Frankfurt

Mit dem Gekko House hat die Gekko Group im Februar 2020 ihr fünftes Hotel in Frankfurt eröffnet. Das Haus verfügt über 128 Zimmer zwischen 19 und 39 qm, die sich in sieben Kategorien unterteilen. Insgesamt umfasst das Lifestyle-Hotel im Gallusviertel zwischen Hauptbahnhof und Frankfurter Messe acht Stockwerke. Die Innenarchitektur stammt vom Frankfurter Büro Morgen Interiors. Das Konzept basiert auf der Verbindung von rauen und schicken Stilelementen: Sichtbeton und unbehandeltes Holz in Kombination mit einer Vertäfelung aus Kirschholz stellen eine spannungsvolle Atmosphäre her. In der Lobby und den Zimmern dominieren verschiedene Grüntöne.

Im Erdgeschoss ergänzt eine Filiale des BBQ-Restaurants Chicago Williams das gastronomische Angebot. Zudem wird sich in der achten Etage ab Sommer 2020 eine Rooftop-Bar befinden.

Mehr zum Chicago Williams im Gekko House und weiteren außergewöhnlichen Gastronomiekonzepten in der Hotellerie lesen Sie in Ausgabe 2/2020 von hotelbau. Jetzt zwei Ausgaben kostenlos testen.

Den Leitfaden zur Planung und Plausibilisierung von F&B-Flächen in Hotels des Arbeitskreis Hotelimmobilien gibt es hier zum Download: ak-hotelimmobilien.de/fb-bestellen