Hotelmarktreport 2021 von
Engel & Völkers

Laut der Bilanz des Corona-Jahres 2020 von Engel & Völkers Hotel Consulting liegt Deutschland mit 300 Mio. Übernachtungen im Europavergleich auf Platz 9. Das entspricht einem Minus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2019 und dem Niveau der 2000er-Jahre. Auch das Transaktionsvolumen sank um 60 Prozent auf rund 2,0 Mrd. Euro. Neben Deutschland haben es auch Österreich und die Schweiz unter die zehn Länder mit der höchsten Resilienz geschafft. Am besten kämpfte sich Lichtenstein mit 32 Prozent weniger Übernachtungen durch das Jahr 2020, dicht dahinter liegen Norwegen und die Niederlande mit jeweils 33 Prozent Rückgang. Am härtesten hat es Montenegro (-79 %), Griechenland (-73 %) und Malta (-71 %) getroffen.

Ebenfalls beleuchtet der Report auch die Top-7-Städte hinsichtlich ihrer Krisen-Resilienz und führt vier Interviewbeiträge von Marc P. Werner (Hogan Lovells), Ascan Kókai (ECE Real Estate Partners), Yoram Biton (Leonardo Hotels) und Jens Sroka (Heimathafen Hotels) auf.

Die Details können Sie im Hotelmarktreport 2021 nachlesen, den Sie hier kostenlos herunterladen können.