Huazhu übernimmt Deutsche Hospitality

Die China Lodging Holding Singapore, eine Tochtergesellschaft von Huazhu, wird die Deutsche Hospitality erwerben. Als Kaufpreis nannte Huazhu in diesem Zusammenhang die Summe von 700 Mio. Euro. Wann die Übernahme abgeschlossen sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Damit gehen die fünf Eigenmarken Steigenberger Hotels & Resorts, Maxx by Steigenberger, Jaz in the City, IntercityHotel sowie Zleep Hotels in das Portfolio der chinesischen Hotelgruppe über. Die Deutsche Hospitality, die vor beinahe 90 Jahren gegründet wurde, verfügt aktuell über 118 Hotels, 36 weitere Häuser befinden sich in der Pipeline. Mit Übernahme der Deutschen Hospitality beschleunigt Huazhu seine Wachstumsstrategie. Aktuell umfasst das Portfolio des chinesischen Unternehmens mehr als 5.000 Häuser, die unter 18 Marken betrieben werden. 2019 expandierte Huazhu nach Japan und Singapur, wohin die Hotelgruppe auch ihren neuen internationalen Hauptsitz verlegte.