Hyatt übernimmt Two Roads Hospitality

Die Hyatt Hotels Corporation hat die Übernahme der Hotelmanagementkette Two Roads Hospitality abgeschlossen. Dadurch gehören künftig die fünf Marken Alila, Destination, Joie de Vivre, Thompson und Tommie zu Hyatt, wodurch die Hotelgruppe ihre Präsenz auf 23 weitere Märkte ausdehnt. Die Transaktion umfasst Management- und Lizenzvereinbarungen für 74 laufende Hotelbetriebe in Nordamerika und Asien. Darüber hinaus sind auch einige bereits unterzeichnete Managementvereinbarungen Teil des Deals. Um die fünf Marken zu integrieren, führt Hyatt einen neuen Lifestylebereich ein. Nach der Übernahme von Two Roads sind fortan insgesamt 19 Marken unter dem Dach von Hyatt vereint. Zum 30. September 2018 umfasste das Portfolio des Unternehmens mehr als 750 Immobilien in rund 55 Ländern weltweit. Hyatt wurde bei den Verhandlungen finanziell von Goldman Sachs & Co. sowie juristisch von Latham & Watkins beraten. Two Roads erhielt Unterstützung vom Finanzberatungsunternehmen Moelis & Company und dem Rechtsberater Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom.

Einzelheiten der Übernahme

Vor der Unterzeichnung des Vertrags wurde der Erwerbspreis für die Übernahme von 480 Mio. US-Dollar auf rund 405 Mio. US-Dollar korrigiert. Infolgedessen wurde die gesamtwirtschaftliche Gegenleistung von Hyatt mit 96 Mio. US-Dollar (anstatt 120 Mio. US-Dollar) beziffert. Die angepassten Gegenleistungen resultieren in der Exklusion bestimmter Objekte und Marken, die nicht von Two Roads betrieben und unabhängig oder von Tochtergesellschaften verwaltet und lizensiert werden. Nach der Überarbeitung des Vertrags rechnet Hyatt mit einem angepassten EBITDA-Beitrag für 2019 (vor Abzug der einmaligen Integrationsaufwendungen) von 20 bis 25 Mio. US-Dollar. Mit den Integrationskosten wird der Nettobeitrag des angepassten EBITDA für 2019 voraussichtlich bei etwa 5 Mio. US-Dollar liegen.