Ibis goes Lifestyle

AccorHotels will mit Ibis neue Wege gehen. Basierend auf einer Studie, die vom Marktforschungsinstitut Ipsos durchgeführt wurde, soll die Economy-Marke ihren Gästen künftig ein ganz neues Erlebnis bieten. Während sich die Hotels bislang optisch nicht sehr stark voneinander unterscheiden, sollen Eigentümer künftig aus einem Design-Katalog wählen können. Das moderne Design ist nicht nur für neue Hotels verfügbar, auch der Bestand soll ein Make-over erhalten. Um die besten Design-Konzepte für Ibis zu finden, wurde ein weltweiter Wettbewerb ausgerufen. Drei Büros gingen als Sieger hervor, ihre Konzepte heißen „Agora“, „Plaza“ und „Square“.

Auch was die Themen Digitalisierung und Gäste-Erlebnis angeht, will Accor dem Zeitgeist folgen. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Thema Musik – künftig soll es in den Hotels Konzerte mit verschiedenen Live-Musikern geben. Darüber hinaus sollen moderne Gastro-Konzepte auch Einheimische ansprechen. Mit mehr als 1.100 Hotels und 150.748 Zimmern in 66 Ländern gehört Ibis zu den weltweit bekanntesten Hotelmarken und besetzt ein Viertel des gesamten Accor-Portfolios. Mit dem neuen Konzept will die Hotelgesellschaft neue Maßstäbe setzen.

Das gesamte Konzept mit allen Details und Beispielen stellen wir Ihnen in der nächsten Ausgabe (hotelbau 2/2019) vor, die Anfang März erscheint.

Mehr zu modernen und innovativen „F&B-Konzepten in der Hotellerie“ erfahren Sie auf unserem Fachsymposium am 21. März in München.