Samstag, 25. Mai 2024

Imperial Riding School Hotel Wien wiedereröffnet

Nach vier Jahren Ruhezeit und 18 Monaten Umbau hat das nun zur Autograph Collection von Marriott gehörende Hotel Imperial Riding School in der Ungargasse in Wien Landstraße Anfang Mai 2024 wiedereröffnet. Haupteigentümer sind Northwood Investors, Betreiber ist Miteigentümer Event Hotels. Das Haus ist reich an Geschichte. Das ursprüngliche Gartenpalais Harrach, errichtet 1727, wurde unter Kaiser Franz Joseph I. zur Militärreitschule, beherbergte eines der größten Kinos der Stadt, und diente auch schon als Garage für Postbusse.

Das neu gestaltete Hotel bietet 342 Gästezimmer, einen 450 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Indoor-Pool und ein Restaurant mit Außenbereich in Wiens größtem innerstädtischen Privatgarten. Zudem gibt es 13 Veranstaltungsräume für Konferenzen, Meetings, private Cocktailpartys und Hochzeiten. Beteiligt am Umbau waren das Londoner Designbüro Goddard Littlefair (Interior Design) sowie die Wiener Unternehmen BWM Designers & Architects (Architektur & bauliche Planung) und Lindle+Bukor (Landschaftsplanung).

Mit einer 1.650 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage auf dem Dach will das Hotel seinen Strombedarf weitestgehend selbst decken. Das Dach wurde zum Teil neu isoliert, die Gebäudeleittechnik auf den neuesten Stand gebracht und in allen Zimmern Sensoren eingebaut, die unnötigem Energieverbrauch entgegenwirken. Bei der Auswahl der Möbel wurde großer Wert auf zertifizierte Materialien gelegt und in der Parkgarage werden zehn E-Ladestationen installiert. „Insgesamt werden wir fast sieben Millionen Euro in das Thema Nachhaltigkeit investieren“, erklärt General Manager Jürgen Fleischhacker.

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Bilder. Alle Bilder: C. Stukhard

Neueste Beiträge