JOI-Design: Umgestaltung Le Méridien Hamburg

Die öffentlichen Bereiche des Le Méridien Hamburg. Foto: C. Kretschmar/JOI-Design
Die öffentlichen Bereiche des Le Méridien Hamburg. Foto: C. Kretschmar/JOI-Design

Die viermonatige Umbauphase des Le Méridien Hamburg ist abgeschlossen. Für die Gestaltung der neuen öffentlichen Bereiche des Luxushotels zeichnen JOI-Design verantwortlich. Sie haben in den öffentlichen Bereichen Kunst und hanseatische Kultur in Einklang gebracht. Kennzeichen ist die offene Raumgestaltung von Rezeption, Eingangsbereich und Bar. Für einen Blickfang sorgt die Weltkarte hinter der Rezeption, die aus feinen Metalldrähten hergestellt wurde und deren Linien die wichtigsten internationalen Schifffahrtrouten von heute darstellen. Die Bar fungiert tagsüber als Kaffeebar, abends als Aperitivo- oder Weinbar.

Bis 2018 wird JOI-Design in kurzen Phasen auch den Wellnessbereich und die Zimmer neu gestalten. Zudem entsteht neben dem Hotel ein Neubau, in dem unter anderem Konferenzräume untergebracht werden.

Auf unserem Fachsymposium „Trends im Hoteldesign“ am 28. April im Hotelkompetenzzentrum Oberschleißheim (bei München) erklärt Peter Joehnk von JOI-Design anhand zahlreicher Beispiele u.a. dem Reichshof Hamburg CURIO by Hilton, was es mit dem Begriff „Hotel Couture“ auf sich hat.

Das vollständige Programm finden Sie unter: www.hotelbau.de/hoteldesign