Marriott ernennt neuen EMEA-Präsidenten

Marriott International hat Satya Anand zum neuen President Europe, Middle East & Africa (EMEA) ernannt. Die Region umfasst 75 Länder und Territorien. Anand war zuletzt Chief Operations Officer im Bereich Luxury & Southern Europe and Global Design für EMEA. Mit der Ernennung wird er für die Regenerationsphase nach der Covid-19-Pandemie in der gesamten Region zuständig sein und die Reiseaktivitäten wieder anregen. Unter seiner Führung sollen in den Hotels der Fokus auf Sauberkeit und Hygiene liegen sowie digitale Technologien wie Mobile Key, mobiler Check-in, mobiler Chat und auch neue Initiativen etabliert werden. Zudem wird der gebürtige Inder in seiner Funktion für die Sammlung der „Design Hotels“ in Privatbesitz und -betrieb verantwortlich sein, die Teil des Markenportfolios von Marriott International sind. Im Laufe seiner Karriere bekleidete Anand schon eine Reihe von Führungspositionen bei Marriot und leitete u. a. die Renovierung des The Ritz-Carlton in Berlin, die Eröffnung des St. Regis Venice sowie die jüngste Eröffnung von W Hotels & Resorts, das W Ibiza. Er folgt auf Liam Brown, der zum Group President, U.S. & Canada wurde.