Me and all eröffnet in Hannover

Ende Mai 2020 haben die Lindner Hotels ihre Lifestyle-Marke Me and all nach Hannover gebracht. Das dritte Haus der Brand (nach Mainz und Düsseldorf) eröffnete mit 165 Zimmern in einem historischen Gebäude am Aegidientorplatz (Aegi) im Stadtbezirk Hannover-Mitte. Eine Lounge mit Bar, ein Fitness-Bereich, ein Boardroom, ein Pop-Up-Restaurant namens „Local Hero La Rock“ und Coworking-Spaces ergänzen das Angebot des neuen Standorts. Momentan können die Gäste die Zimmer auch ohne Übernachtung als Alternative zum Home-Office buchen.

Industrial Interior Design

Das Interior Design im Hotel steht unter dem Leitmotiv Urban Industrial Style: Rohe Backsteinwände, große Rundbogenfenster und ein LED-Schriftzug erwarten die Gäste in der Lobby. Über der Rezeption prangt in leuchtenden Lettern der Titel des Queen-Songs „Don’t stop me now“. Die Themen Musik und Kunst ziehen sich wie ein roter Faden durch das Haus. So präsentieren riesige Bilder von Kai Schäfer aus der Reihe „World Records“ die Platten der Hannoveraner Musiker Mousse T., Fury in the Slaughterhouse und der Scorpions. An der Fassade hat der Hannoveraner Graffiti-Künstler Patrik Wolters alias BeNeR1, der ebenfalls aus der Stadt stammt, ein Gemälde mit den Sehenswürdigkeiten und Logos seiner Heimat gestaltet.

Beim Gastro-Konzept arbeitet Me and all mit vielen lokalen Anbietern zusammen, sodass Backwaren, Kaffee, Marmelade, Honig, Lebkuchen und alkoholische Getränke in der Region produziert werden.