Sonntag, 23. Juni 2024

Modularer Neubau von Premier Inn

Für ein Hotelprojekt in Eschborn hat Premier Inn eine Kooperation mit der Lechner Group geschlossen. Es soll in modularer Bauweise mit 168 Zimmern, sieben Geschossen und einer Bruttogrundfläche von circa 6.700 Quadratmetern entstehen. Großer Pluspunkt ist, dass sich die Bauzeit durch den Vorfertigungsgrad von bis zu 90 Prozent um circa sechs Monate reduziert. Der Baubeginn ist für Dezember 2024 vorgesehen, eine entsprechende Genehmigung liegt bereits vor. Die Fertigstellung soll im Mai 2026 erfolgen.

Im Bereich des Erdgeschosses und Kellers wird eine Kombination aus Modulen und seriellem Bau umgesetzt. Der Rohbau wird mit vorgefertigten Decken und Wandelementen (Stützen) aus eigener Produktion der Lechner Group errichtet. Die Hotelzimmer bestehen aus Stahlbetonmodulen aus einem Guss und werden ausgebaut an ihren jeweiligen Positionen platziert sowie miteinander gekoppelt. Kai Backeberg, Construction Director bei Premier Inn Deutschland, erklärt: „Unser Produkt lebt von seiner Standardisierung und einem hohen Wiedererkennungswert. Gleichzeitig wollen wir unseren Kunden hohe Qualität bieten. Mit der Modulbauweise im Allgemeinen und im Rahmen der Partnerschaft mit der Lechner Group im Speziellen decken wir beides ab, indem Materialien und Qualitäten unseren Ausstattungsstandards entsprechen.“

Neueste Beiträge