Nachhaltiges Design im Motel One Bonn-Hauptbahnhof

Während des aktuellen Lockdowns hat in Bonn das zweite Hotel der Marke Motel One in der Nähe des Hauptbahnhofs eröffnet. Das Haus bietet seinen Gästen insgesamt 235 Zimmer und wählte für die Gestaltung die 17 Sustainable Development Goals der UNO sowie das Thema Nachhaltigkeit aus. Das Konzept zieht sich dabei sowohl durch die öffentlichen Räumlichkeiten als auch durch die Zimmer.

Im Eingangsbereich werden Reisende mit bunten Tafeln an der Wand auf die UN-Entwicklungsziele aufmerksam gemacht. Das Interieur besteht aus nachhaltigen und teilweise recycelten Materialien: Leuchten wurden aus PET-Flaschen, wiederverwendeten Kartonagen oder aus Abfallprodukten in Manufakturen gefertigt. Teppiche setzen sich aus Webresten zusammen. Eine Theke aus Altholz verbindet die Rezeption mit der Bar und imitiert mit der blauen Rückwand sowie einer Lichtinstallation das Meer. Die Lobby ist konträr dazu in Brauntönen und mit echten Pflanzen gestaltet. Auch in den Zimmern wurde auf Nachhaltigkeit Wert gelegt: Die Bettwäsche ist vollumfänglich aus ägyptischer Baumwolle und das zur Verfügung gestellte Duschgel verzichtet auf Mikroplastik. Boxspringbetten und eine Kissenauswahl sorgen für Erholung. Die Badezimmer vermitteln mit Granit- und Glasoberflächen sowie einer begehbaren Regendusche das Gefühl eines Mini-Spas.