Neuer Vorstand bei Relais & Châteaux

Die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux hat einige neue Vorstandsmitglieder bekannt gegeben. Susanne Gräfin von Moltke aus Deutschland ist eine von ihnen. Sie wurde nach einer Abstimmung Ende 2020 von Philippe Gombert im Zuge des internationalen Jahreskongresses in den Vorstand berufen. Seit 2016 ist sie für die gesamtdeutsche Delegation von derzeit 19 Mitgliedern aktiv. Bevor sie 2013 in die Hotellerie wechselte, war von Moltke in der Werbebrache tätig und leitete mehrere deutsche Agenturen bei einer Tochter von J. Walter Thompson (WPP). Dort beriet sie große Marken in den Bereichen Mode und Beauty. Von Moltke und ihr Mann besitzen außerdem das Relais & Châteaux Gut Steinbach Hotel & Chalets, ein 50 ha großes Gelände in Reit im Winkl in den bayerischen Alpen.

 

Der gesamte Vorstand von Relais & Châteaux

Der Vorstand der internationalen Hotel- und Restaurantvereinigung wird im Zuge des gemeinsamen Jahreskongresses gewählt und bestätigt werden. Weitere Mitglieder sind:

Philippe Gombert, Internationaler Präsident und Inhaber des Le Château de la Treyne in Frankreich

George Goeggel, Erster Vizepräsident Amerika und Geschäftsführender Gesellschafter der Auberge du Soleil in den USA

Olivier Roellinger, Vizepräsident Chefköche und Inhaber des Les Maisons de Bricourt in Frankreich

Vito Cinque, Vizepräsident Europa und Inhaber des Il San Pietro di Positano in Italien

Jaisal Singh, Vizepräsident Asien und Inhaber des Sher Bagh, des The Serai und des Jawai in Indien

Mar Suau, Generalsekretär und Inhaber des Son Brull Hotel & Spa in Spanien

Matías de Cristóbal, Schatzmeister und Geschäftsführer des Awasi Atacama und des Awasi Patagonia in Chile sowie des Awasi Iguazu in Argentinien

Éléonore Guérard, Vorstandsmitglied und Inhaberin des Les Prés d’Eugénie, des Le Château de Riell und La Bastide en Gascogne in Frankreich