Radisson auf Expansionskurs

Fast Lane Hospitality, ein Joint Venture zwischen der Radisson Hotel Group und der T13 Beteiligungs GmbH, hat zwei neue Projekte angekündigt: ein Haus der Marke Radisson Red in Stuttgart-Bad Cannstatt und das Radisson Hotel Graz, Österreich.

 

 

Radisson Red Stuttgart

Für den Standort Stuttgart schloss das Joint Venture einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren im Quartier Cannion ab. Das Hotel soll dort ab 2024 auf etwa 7.100 qm Fläche Platz finden. Es handelt sich um das dritte Haus der Gruppe in Stuttgart. Für die Radisson-Red-Immobilie, die das Architekturbüro Caspar. entwarf, wird ein Gold-Zertifikat der DGNB angestrebt. Entwickelt wird das 22 ha große Cannion-Quartier von FAY Projects.

Radisson Graz

Das Joint Venture arbeitet außerdem an einem Projekt in Graz – die österreichische Premiere der Marke Radisson. Hierbei fungiert die Peter Pilz & Partner Group als Entwickler und Bauträger. Das Vorhaben umfasst einen Neubau mit 232 Zimmern, einem Restaurant, einer Bar im überdachten Innenhof, 150 qm Tagungsfläche und einem Fitness-Bereich. Die Fertigstellung ist für 2024 anvisiert. Aktuell gehören mehr als 280 projektierte und bestehende Hotels der Marke Radisson zum Portfolio der Gruppe.