Smura wird neuer Kempinski-CEO

Martin R. Smura wird am 1. Juli 2019 als neuer CEO die Leitung der Kempinski-Gruppe übernehmen. Der 50-Jährige folgt auf Markus Semer, der bereits im März seinen Rücktritt bekannt gegeben hat, sein Mandat jedoch verlängerte, bis ein Nachfolger gefunden werden konnte. Smura bringt viel Expertise mit: Zuletzt war er Executive Chairman of the Board der Dorint-Hotelgruppe. Daneben übte er weitere Vorstandsmandate aus. Smura absolvierte sein Studium an der Cornell University in New York und der California State University Hayward in San Francisco, wo er seinen MBA-Abschluss machte. Entscheidende Meilensteine in seiner Karriere waren u. a. ein Sitz im Aufsichtsrat von Azimut Hotels und der Verwaltungsratsvorsitz in der Adlon Holding. Seine Sporen im operativen Geschäft verdiente er sich in der InterContinental Hotels Group, u. a. als Director Operations für Ost- und Westeuropa. Dort nahm er schon in jungen Jahren seine erste leitende Funktion in der Gesamtgeschäftsführung ein.