Stay Kooook auf Expansionskurs

SV Hotel wird zwei weitere Häuser der Marke Stay Kooook in Bern und Leipzig eröffnen. Für 2020 ist das Debüt der Brand mit dem ersten Hotel in Bern geplant und ein zweiter Standort soll 2021 in Nürnberg an den Start gehen. Bei dem Übernachtungskonzept handelt es sich um die erste Eigenmarke von SV Hotel. Die Gruppe war bislang vor allem als Franchise-Partner von Marriott bekannt. Stay Kooook soll die Vorteile der klassischen Hotellerie und von Sharing-Lösungen miteinander verbinden. Für Short- und Longstay-Gäste bietet das Konzept 22 qm große Studios mit Küchenzeile, Arbeitsplatz und Bad als Rückzugsorte. Gleichzeitig schaffen öffentliche Bereiche eine Möglichkeit zum Austausch mit der Community.

In Bern und Leipzig werden Gäste zwischen Zimmer, Studio und Family Studio wählen können. Eine 5-Zimmer-Wohnung diente als Inspiration für die Gestaltung der Public Area. Der Flur soll als Informations- und Treffpunkt fungieren, in der Küche und im Esszimmer kommen die Gäste zum Kochen und Essen zusammen, das Wohnzimmer soll als Ort der Entspannung genutzt werden und im Spielzimmer stehen Konsolen sowie ein Billardtisch bereit.

Stay Kooook Leipzig

Das Stay KooooK Leipzig soll 2022 in der Innenstadt nahe des Schauspielhaus eröffnen und über 70 Zimmer und 64 Studios verfügen. Darüber hinaus stehen für die Gäste eine Bibliothek und ein Innenhof bereit. Eigentümer des Neubaus ist eine Tochter der Firma Gebrüder Moll, die bei dem Projekt von CBRE Hotels Germany & CEE sowie in Rechtsfragen von GSK und Hogan Lovells beraten wurde.

Mehr Beiträge zu Stay Kooook finden Sie hier: www.hotelbau.de/?s=stay+kooook