Viva con Agua baut ein Hotel in Hamburg

Am 12. Juli 2021 haben die Bauarbeiten für die Villa Viva in Hamburg begonnen. Dabei handelt es sich um ein gemeinnütziges Projekt des internationalen Netzwerks Viva con Agua, das sich für sauberes Trinkwasser einsetzt, und den Heimathafen Hotels von Jens Sroka. Finanziert wird das Vorhaben von einer Gruppe sozial-orientierter Investoren.

Die Immobilie umfasst 7.000 qm Geschossfläche auf 12,5 Stockwerken mit insgesamt Platz für 300 Gäste in fünf Zimmerkategorien und Suiten. Darüber hinaus bietet das Haus, das primär als Ort der Begegnung fungieren soll, eine Erlebniswelt von Viva con Agua, künstlerische ArtRooms, eine Camping-Etage, einen Zauberkiosk, Konferenz- und Galerieräume, die sog. RoofDrop Bar und ein Restaurant namens Viva Cantina.

Keyvisual des gemeinnützigen Projekts. Bild: Monokrom

Mit einer Übernachtung in der Villa Viva tun die Gäste nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern unterstützen auch den Bau von Brunnen weltweit. Hamburg ist bereits der zweite Standort des Konzepts, ein erstes Haus der Marke Villa Viva ging Anfang 2021 in Kapstadt an den Start. Weitere Hotels sollen folgen.

 
Jetzt gratis Whitepaper "Klein, aber oho! Mikro-Apartments kommen groß raus" downloaden