Voco erobert die DACH-Region

Im österreichischen Villach hat im Sommer dieses Jahres das erste Haus der IHG-Marke Voco in Nordeuropa eröffnet. Bis 2022 sollen auch die ersten beiden deutschen Häuser an den Start gehen. Das Voco Villach ging aus einem Bestandshotel hervor, das zur Upscale Brand wechselte. Es liegt direkt im Stadtzentrum und umfasst 130 Zimmer sowie fünf Suiten. Zum Angebot gehören zudem das preisgekrönte Restaurant Lagana, die Lagana-Bar sowie eine Terrasse mit Ausblick.

Deutschland-Premiere und Pipeline

Sein Debüt in der Bundesrepublik feiert Voco mit einem Haus in Düsseldorf, das Opening ist für Ende 2020 geplant. Die zweite Neueröffnung steht im Jahr 2022 in Frankfurt an. Kernelemente von Voco sind farbenfrohe und moderne Zimmer mit Fokus auf Nachhaltigkeit. Die Marke ist bereits mit Hotels in Australien, Großbritannien, Montenegro, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten. In den nächsten Jahren sind weitere Hotels für die USA, Frankreich, die Niederlande, Ägypten, Polen, Zypern, Südafrika, Thailand, Vietnam und Indonesien in der Pipeline. Seit der Gründung im Jahr 2018 hat die IHG bereits 40 Verträge für Voco-Hotels weltweit unterzeichnet.