51 Bewerber für die Hotelimmobilie des Jahres 2019

Aus 14 europäischen Ländern haben sich insgesamt 51 Projekte für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2019“ beworben. Der Preis wird am Mittwoch, den 9. Oktober 2019, beim hotelforum im Bayerischen Hof in München verliehen. 29 der teilnehmenden Hotels stammen aus Deutschland, zwei Häuser befinden sich in Österreich. Die übrigen 20 Anwärter auf den Preis kommen aus Dänemark, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Italien, Litauen, Montenegro, Norwegen, Polen, der Schweiz, der Türkei sowie aus Ungarn. Eine Übersicht der Bewerber von 2019 finden Sie hier. Bei annähernd der Hälfte der 51 Immobilien handelt es sich um renovierte Bestandsimmobilien, die umgenutzt oder neu positioniert wurden. Die Bewerber spiegeln die ganze Bandbreite des europäischen Hotelmarkts von Budget bis Luxus wider.

Auswahlverfahren

Teilnehmen konnten Hotelentwickler sowie auch -eigentümer und –betreiber, deren Projekte zwischen Januar 2018 und Juni 2019 eröffnet haben. Ende August 2019 analysiert eine Fachjury die Konzepte und wählt ihre Nominierten aus. Sie werden nach Architektur und Gestaltung, Integration in das Projektumfeld, Nachhaltigkeit und technischen Innovationen, Originalität des sowie Wirtschaftlichkeit beurteilt.

Alle Preisträger und Finalisten der Hotelimmobilien der Jahre 2008 bis 2018 finden Sie in unserem Special zum Download: hotelbau.de/downloads/special-hotelimmobilie-des-jahres-als-pdf