Den Gastro-Trends auf der Spur

Inzwischen versprühen ihn ja schon die meisten Hotels, die in den letzten Jahren eröffnet oder ein Make-over verpasst bekommen haben: den Local Spirit. Was dazu in der Regel wenig passt, sind verstaubte Hotelrestaurants, die nicht nur von den eigenen Gästen selten besucht werden. Auch die „Locals“, die Einheimischen, hatten in der Vergangenheit wenig Anlass, sich zufällig in ein klassisches Hotelrestaurant zu verlaufen, wo es doch so viele ansprechende Alternativen gibt. Deshalb hat es sich auch eher selten gelohnt, bei der Neukonzeption eines Hotels auch über F&B-Flächen nachzudenken.

Das ist heute ganz anders. 25hours hat es uns vorgemacht und durch die Kooperation mit Neni einen Dauerbrenner gezündet. Dabei agiert die Gastronomie fast eigenständig und manch einer der externen Gäste weiß überhaupt nicht, dass er sich in einem Hotel befindet. Dass das nicht nur an zentralen Standorten wie dem Münchner Hauptbahnhof funktionieren kann, will Leonardo unter Beweis stellen.

Hans im Glück im Münchner Nyx Hotel. Bild: Leonardo Hotels

Für die junge Lifestyle-Marke Nyx hat man Hans im Glück mit an Bord geholt. Wer schon mal in einem Lokal der hippen Burgerkette war, der weiß, dass man dort nicht immer einen Platz bekommt, wenn man nicht reserviert hat. Das Hotel liegt etwas abseits vom Stadtkern – in Obersendling – und will die Zugkraft der Gastronomie für sich nutzen.

Doch nicht nur bereits bekannte Gastro-Marken können F&B-Konzepte in Hotels erfolgreich machen. Steigenberger, Le Meridien, Ruby und andere Hotelgesellschaften/-marken gehen eigene Wege, mit eigenen Restaurant- oder Bar-Konzepten.

Pierre Nierhaus

Wollen auch Sie erfahren, was in der Gastro-Szene gerade angesagt ist, welche Locations boomen und was es bei einer Kooperation zu beachten gilt? Für unser Fachsymposium „F&B-Konzepte in der Hotellerie“ konnten wir den Trend-Experten in der Gastronomie Pierre Nierhaus gewinnen. Mit ihm begeben wir uns abends auf eine Tour durch München und lassen uns von den Trends und Locations inspirieren!

Seien auch Sie mit dabei: www.hotelbau.de/foodandbeverage