Hospitality Gipfel Wien 2018

to the English version


Hospitality Gipfel Wien 2018

HOSPITALITY GIPFEL WIEN 2018

11. und 12. Dezember, Park Hyatt

Legendäres CJN-Cooking-Network im Park Hyatt
• Meet & Greet mit dem New Yorker Hoteldesigner Karim Rashid (proudly presented by prizeotel)
• Abendveranstaltung bei Artemide
• Ganztägiger Fachkongress mit erstklassigen Referenten, u.a.
Karim Rashid als Keynote Speaker, Dietmar Ploberger (SIGNA), Michael Bonsor (Rosewood),
Martina Maly-Gärtner (Arabella Hospitality), Marcel Lindt (Frasers Hospitality), Martin Bowen (IHG),
Stefan Hitzler (Mooons), Matthias Niemeyer (Adina), Claudio Carbone (Carbone Interior Design), Daniel Schneider (Monoplan),
Nizar Rokbani (Schulz Hotels), Jens Sroka (Heimathafen Hotels), Michaela Mayr(Prizeotel).
Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz auf dem Branchenevent zum Jahresende.

zur Anmeldung >>

zum Programm >>

 

Veranstalter
Claus Jacobs Network, Hoteltrends
hotelbau - Die Fachzeitschrift für Hotelimmobilien-Entwicklung
Platinsponsoren
Goldsponsoren
constructions
HDS Room service in a box
JUNG
prizeotel
Silbersponsoren
Berker
emco Group
JAB Anstoetz Group
Polish Furniture Group

Sie sind an einem Sponsoring interessiert? Laden Sie sich hier unsere Sponsorenpakete herunter und kontaktieren Sie Birgit Raab via birgit.raab@forum-zeitschriften.de oder +49 (0)8233-381-125
Hospitality Gipfel Wien 2018Hier können Sie sich das Programm herunterladen.

 

 

Agenda
Dienstag 11. Dezember 2018
15:00 Uhr Claus Jacobs The Cooking Network
im Park Hyatt Vienna
Meet & Greet Karim Rashid, den Rockstar unter den Hoteldesignern
Karim Rashid
Foto: Lupe de la Vallina
ab 19:00 Uhr Get-together bei Artemide

Es spielt für Sie Jazz@BWM, die Band von Markus Kaplan und Erich Bernard
von BWM Architekten

Jazz@BWM
Mittwoch 12. Dezember 2018
10:00 Uhr Teilnehmerregistrierung im Park Hyatt Vienna
10:20 Uhr Begrüßung
Claus Jacobs, Claus Jacobs Network
Michael Widmann, PKF hotelexperts
Martin Gräber, Chefredakteur hotelbau
10:30 Uhr Keynote
Karim Rashid, New York


Karim Rashid ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten der internationalen Designszene. Seine unverwechselbare Farb- und Formensprache definiert nicht nur den Markenauftritt von Prizeotel, sondern prägt auch so spektakuläre Landmark-Entwicklungen wie das Berliner Nhow, das Temptation Resort in Cancun, das Semiramis Hotel in Athen, das Pegasus Hotel in Shah Alam, Malaysia, das Magic Hotel Bøhmergarten in Bergen, Norwegen, und jüngst das Park Inn by Radisson Amsterdam City West. “Every business should be completely concerned with beauty – it is after all a collective human need”, lautet sein Credo. Seine Auftritte: ein inspirierendes Erlebnis.

Karim Rashid.
Bild: Lupe de la Vallina
11:30 Uhr Top-Projekte in Europa – Teil 1


Park Hyatt Vienna, ROOMZ, Andaz Vienna am Belvedere. Was kommt als Nächstes?
Dietmar Ploberger, SIGNA

Seit dem Jahr 2000 hat René Benko mit SIGNA eines der größten Immobilienunternehmen Europas und eines der großen Handelsunternehmen Deutschlands aufgebaut und nachhaltig geformt. SIGNA ist heute der bedeutendste Immobilien-Developer in Wien. Das Neuentwicklungsvolumen in Europa beläuft sich auf rund 7 Mrd. Euro – alleine in Wien sind es über 2,7 Mrd. Euro. Mit dem Park Hyatt Vienna hat SIGNA 2014 der Donaumetropole ein neues Glanzlicht aufgesetzt und Mitte des Jahres mit der Eröffnung des ROOMZ als Teil der Quartierentwicklung Austria Campus das zweite Hotel eröffnet. Fünf weitere Hotels befinden sich derzeit in Wien, vier in Deutschland, eines in Bozen und eines in Seefeld in Entwicklung, darunter das Hyatt Andaz Vienna am Belvedere.

Dietmar Ploberger ist seit 2011 bei SIGNA und als Senior Project Manager der SIGNA Real Estate Management GmbH für die Entwicklung zahlreicher Hotelprojekte verantwortlich.


Rosewood kommt nach Europa

In der ehemaligen Königlichen Filialbank in der Kardinal-Faulhaber-Straße in München residiert momentan noch das Pop-up-Hotel „The Lovelace“. Doch nicht mehr lang. Am 1. Januar 2019  muss der Übergangsmieter raus, denn der Eigentümer, die Bayerische Hausbau, macht das historische Gebäudeensemble bereit  für den zukünftigen Hotelbetreiber, die amerikanische Luxusmarke Rosewood, die dort im Jahr 2023 eröffnen will.

Michael Bonsor ist Managing Director im Rosewood London. Auf dem Hospitality Gipfel in Wien wird er die Expansionspläne von Rosewood in Europa vorstellen.

Martina Maly-Gärtner ist Chief Operating Officer der Arabella Hospitality SE. Sie präsentiert das Rosewood München aus Bauherren- und Eigentümersicht.

Dietmar Ploberger

 

Michael Bonsor
Michael Bonsor
Martina Maly-Gärtner
12:30 Networking-Mittagspause
14:00 Uhr Top-Projekte in Europa – Teil 2
u.a. mit
Stefan Hitzler (Mooons), Matthias Niemeyer (Adina), und Guus Bakker (Frasers Hospitality).


Stefan Hitzler ist als COO für die Entwicklung der Marke Mooons sowie für das Controlling im operativen Geschäft zuständig. Die Idee zu dieser neuen Marke ist 2013 entstanden, Anfang 2019 soll nun das erste Haus am Wiedner Gürtel in Wien eröffnen. In das Hotelkonzept sind Marktanalysen, aber auch die langjährige Erfahrung der Gründer eingeflossen. Das Projekt wurde von Bridge Group und Moser Architects ins Leben gerufen, das Hotelmanagement übernimmt die österreichische Hotelgruppe Arcotel.


Matthias Niemeyer ist Head of Development der australischen Gruppe TFE Hotels in Deutschland und verantwortlich für die Expansion der Adina Apartment Hotels in Mitteleuropa. Zurzeit sind die Adina Apartment Hotels elf Mal in Europa vertreten, davon befinden sich neun Häuser in Deutschland. Bis 2025 plant Adina mit dieser Marke auf bis zu 50 Hotels in Europa anzuwachsen.


Marcel Lindt  ist als Director of Business Development EMEA für die Expansion von Frasers Hospitality in Europa, dem Nahen Osten und Afrika verantwortlich. Frasers Hospitality, die Hotelsparte der singaporianischen Frasers Property Group, betreibt Serviced Apartments und Boutique Lifestyle Hotels in Australien, Asien dem Mittleren Osten Afrika und Europa. Mit drei Capri by Fraser(Frankfurt, Berlin, Leipzig) und den Fraser Suites in Hamburg wächst die Hotelgesellschaft auch in Deutschland.


Martin Bowen ist Head of Development DACH bei der InterContinental Hotels Group (IHG). Mit VOCO hat die IHG erst kürzlich in Australien eine neue Upscale-Marke gelauncht. Der Fokus liegt vor allem auf der Umwandlung bestehender Individualhotels in Häuser der neuen Marke. Mit Voco soll das Angebot der IHG im 40 Milliarden US-Dollar schweren Upscale-Segment gestärkt werden. Voco wird zunächst in der Region Europa, Mittlerer Osten, Asien und Afrika (EMEAA) eingeführt und soll im Laufe der Zeit auch in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie China vertreten sein. Für die nächsten zehn Jahre sind mehr als 200 Hoteleröffnungen in attraktiven Städten und an beliebten Freizeitdestinationen geplant.

Mit dem QO Amsterdam betreibt die IHG zudem die Hotelimmobilie des Jahres 2018!

 

Stefan Hitzler
Matthias Niemeyer
Marcel Lindt
Martin Bowen
15:30 Kaffeepause
16:00 Uhr Top-Projekte in Europa – Teil 3

Follow your Instinct
Claudio Carbone, Carbone Interior Design

Claudio Carbone, Gründer und Inhaber von Carbone Interior Design, stellt auf dem Hospitality Gipfel sein neuestes Top-Projekt vor. Mit weltweit bekannten Referenzen wie dem Ritz Carlton Berlin, dem Grand Resort Bad Ragaz, dem Castello del Sole Ascona, dem Mardavall Mallorca und dem zur Zeit im Bau befindlichen Andaz Vienna gehört er zu den gefragtesten Hoteldesignern Europas.


Gute Ideen sind kein Zufallsprodukt
Daniel Schneider, Monoplan

Daniel Schneider, Dipl.-Ing. Architekt SIA gründete 2008 zusammen mit Philip Wohlfarth das Büro Monoplan in Zürich. Heute zählt Monoplan über 40 Architekten. Interior Designer, Grafiker, Bauzeichner, Planer, Entwickler, Kreative und Visionäre. Zu den aktuellen Referenzen im Hotelsegment  gehören das Waldhotel Bürgenstock in Ennetbürgen, das Motel One Zürich, das Grand Hotel Rhodania in Crans Montana, das Hotel Atlantis by Giardino und das The Dunloe Killarney Irland.

Claudio Carbone
Daniel Schneider
16:50 Uhr „Die jungen Wilden“
präsentiert von Sandra Lederer, stellv. Chefredakteurin hotelbau, mit Nizar Rokbani (Schulz Hotels), Jens Sroka (Bretterbude, Beach Motel) und Connor Ryterski (Prizeotel).


Nizar Rokbani gründete zusammen mit Sascha Gechter und Oskar Kan die Schulz Hotels. Die Berliner Jungs sind seit 30 Jahren befreundet und waren schon als Macher von Meininger erfolgreich. Mit dem Schulz Hotel eröffnet an der Berliner East Side Gallery ein Hotel mit neuartigem Konzept: Denn Schulz will Menschen aus aller Welt und jeder Herkunft zusammenbringen und neue, reale soziale Netzwerke entstehen lassen. Klar im Vordergrund steht der persönliche Austausch – sowohl mit dem Personal als auch unter den Gästen.


Jens U. Sroka steht hinter der Bretterbude und den Beach Motels. 2013 schickte er das erste Haus seiner selbst entwickelten Marke Beach Motels in St. Peter-Ording ins Rennen und im Dezember 2016 folgte ein weiteres in Heiligenhafen. Direkt nebenan ging im August 2016 die Bretterbude an den Start, die im Oktober 2017 zur Hotelimmobilie des Jahres gekürt wurde. Im August 2018 bündelte er seine Hotels unter der Dachmarke Heimathafen Hotels.


Michaela Mayr ist  Development Manager der Economy-Design-Marke Prizeotel, die 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet wurde. Für die Entwicklung seiner Hotels besteht eine exklusive Zusammenarbeit mit dem New Yorker Star-Designer Karim Rashid. Die Handschrift des Designers findet sich in den Hotels der Gruppe konsequent wieder. Im März 2016 erwarb die Radisson Hotel Group 49 Prozent an Prizeotel.

Nizar Rokbani
Jens U. Sroka
Michaela Mayr
17:30 Uhr Schluss der Veranstaltung

Stand: Oktober 2018, Änderungen vorbehalten.


Alle Veranstaltungen werden fotografisch dokumentiert. Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen stimmen Sie der Veröffentlichung (in Druck-, Internet-, Video & DVD-Form) von Foto, Video- und Videostreammaterial zu.
Dies beinhaltet auch die sozialen Netzwerke.

Zimmerkontingent im Park Hyatt Vienna:

Das Zimmerkontingent kann von den Teilnehmern unter der Telefonnummer + 43 1 / 22740 1234 oder per e-mail an Vienna.park@hyatt.com mit dem Stichwort „PKF Summit Hospitality Gipfel bis zum 1. November 2018 gebucht werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Buchung der Zimmer auf der Homepage www.vienna.park.hyatt.com unter Angabe folgenden Gruppencodes vorzunehmen: G-JACO

Reservierungen können nur unter Angabe einer Kreditkarte mit gültigen Verfallsdatum garantiert werden. Alle Zimmer, für die bis zum 1. November 2018 keine Namen vorliegen, fallen automatisch in den freien Verkauf des Hotels zurück und können nur nach Verfügbarkeit gebucht werden. Es besteht kein Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Gruppenrate. Bei verspäteter Stornierung (innerhalb von 24 Stunden) oder bei Nichtinanspruchnahme der Zimmer (No Show) wird die Kreditkarte des individuellen Gastes direkt belastet. Stornierungsmitteilungen müssen dem Hotel in schriftlicher Form vorgelegt werden.

Anmeldung:

Konditionen:
Regulär: 1.200 Euro
Abonnenten von hotelbau: 1.000 Euro
Mitglieder im Arbeitskreis-Hotelimmobilien: 800 Euro
Teilnehmer des HTL-Summit Wien von PKF: 800 Euro
(Alle Preise zzgl. 19% MwSt.)
Jeder weitere Teilnehmer erhält bei gemeinsamer Anmeldung 10 % Ermäßigung.
Weitere Informationen:
Michaela Feigel
Michaela Feigel
Veranstaltungsmanagement
Telefon: +49 (0) 8233/381-517
E-Mail: Michaela.Feigel@forum-zeitschriften.de

 

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier finden Sie unsere nächsten Termine. 

>> nach oben