Accor und Ennismore machen gemeinsame Sache

Das geplante Joint Venture (hotelbau berichtete) zwischen Accor und dem Lifestyle-Unternehmen Ennismore ist jetzt unter Dach und Fach. Accor wird mit 66,67 Prozent der Anteile und Sharan Pasricha, Gründer und Co-CEO von Ennismore, mit 33,33 Prozent Mehrheitseigner des neuen Unternehmens. Gleichzeitig überführt Accor die ehemals gepachteten Objekte in eine separate Struktur, an der ein von Keys Reim verwalteter Fonds als Mehrheitseigentümer mit 51 Prozent beteiligt ist, während Accor und die Ennismore-Tochtergesellschaften jeweils 24,5 Prozent halten. Das neue, eigenständig geführte Unternehmen umfasst 14 Hotel- und Co-Working-Marken sowie eine Sammlung von über 150 kulturell relevanten Restaurants und Ausgehzielen. Zum Hotelportfolio gehören derzeit 87 Häuser weltweit; weitere 141 sind in der Pipeline. Betrieben werden sie unter Marken wie 21c Museums Hotels, 25hours, Delano, Gleneagles, Hyde, Jo & Joe, Mama Shelter, Mondrian, Morgans Originals, SLS, SO/, The Hoxton, Tribe und Working From.

Durch das Joint Venture wird das Know-how von Ennismore beim Aufbau von Marken, die kreatives Storytelling, Design und authentische Erlebnisse auszeichnet, mit dem umfangreichen Wissen von Accor in den Bereichen Größe, Netzwerkwachstum und Vertrieb vereint. Ennismore wurde 2011 gegründet und 2020/2021 in die Listen „Europe‘s Fastest Growing Companies“ und „World’s Most Innovative Companies“ aufgenommen.