Dienstag, 28. Mai 2024

Bayerischer Hof kauft restlichen Palais Montgelas

Das Hotel Bayerischer Hof in München ist durch einen Zukauf Eigentümer des gesamten, neben dem Hotel gelegenen Palais Montgelas. Nachdem Familie Volkhardt im Jahr 1969 einen Großteil des Palastes in der Kardinal-Faulhaber-Straße vom Freistaat Bayern erworben hatte, ist das historische Gebäude jetzt wieder komplett in einer Hand. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. An der Nutzung des von einer Immobilienfirma erworbenen Gebäudeteils für Büros und Läden wird sich nach Auskunft der Inhaber vorerst nichts ändern. Mittelfristig soll jedoch geprüft werden, ob Synergien zur Optimierung des Hotelangebotes realisiert werden können. Momentan befinden sich auf der dritten und vierten Etage des Palais luxuriöse Suiten, die von Siegward Graf Pilati mit wertvollen Antiquitäten, kostbaren Stoffen und ausgesuchten Materialien eingerichtet wurden und den Gästen absolute Privatsphäre garantieren. Durch die Verbindung von neun Einheiten entsteht eine der größten Suiten Europas mit rund 580 Quadratmetern. „Wir sind begeistert, das Palais Montgelas nun vollständig in unser Hotel integrieren zu können“, sagt Innegrit Volkhardt, Gesellschafterin und geschäftsführende Komplementärin des renommierten Hauses.

Neueste Beiträge