CitizenM plant Expansion nach Deutschland

Die niederländische Lifestyle-Marke CitizenM möchte in den deutschen Hotelmarkt eintreten und sucht deshalb nach geeigneten Standorten in München, Hamburg, Frankfurt und Berlin. In jeder der vier Städte sollen mehrere Häuser an den Start gehen. Um passende Grundstücke und Objekte zu finden, ging die Brand eine Kooperation mit dem Projektentwickler GBI ein. Im Rahmen ihrer Partnerschaft planen die beiden Unternehmen, die Hotels schlüsselfertig zu bauen.

Wer ist CitizenM?

Die Marke CitizenM spricht primär eine junge, cosmopolitische Zielgruppe mit unkonventionellen Häusern in zentraler Lage großer Metropolen an. Das Konzept möchte bezahlbaren Luxus bieten. Insgesamt umfasst die Brand, die 2008 von Rattan Chadha, dem Gründer und ehemaligen CEO der Modemarke Mexx ins Leben gerufen wurde, 20 Hotels. Zu den Standorten gehören in Europa London, Glasgow, Paris, Amsterdam, Rotterdam, Kopenhagen und Zürich. Ein Hotel in Genf ist bereits in Planung. Die amerikanischen Häuser befinden sich in Boston, New York, Seattle und bald auch in Washington. Auf dem asiatischen Markt ist die Marke in Taipei, Shanghai und Kuala Lumpur vertreten. Hinter CitizenM steckt ein Owner-Operator-Modell mit drei Investoren: das Private Equity-Unternehmen KRC Capital, der niederländische Pensionsfonds APG und GIC, der Staatsfonds Singapurs.